Ober-Breidenbach 1 mit dem Glück des Tüchtigen

Erstellt von Gerhard Massier | |   Allgemein

Katrin Alles mit 395 Ringen wieder bei alter Leistungsstärke – Hartershausen 3 mit überraschender Niederlage

Wie eng Sieg und Niederlage manchmal nebeneinander liegen musste der SV Crainfeld 1 gegen den SV Ober-Breidenbach erfahren. Die Entscheidung über die zwei Plus- bzw. Minuspunkte fiel erst nach Auswertung und Addition der letzten Serien aller Schützen. Das siegreiche Team hat damit beste Chancen auf die Meisterschaft in der 1. Grundliga. Was Talent ausmacht, sieht man z. B. an einer Schützin wie Katrin Alles vom SV Wallenrod. Zurück aus der Babypause schafft sie es innerhalb weniger Wochen wieder an ihre alte Leistungsstärke anzuknüpfen. Die 395 Ringe der vergangenen Woche sind ein gutes Zeugnis dessen. Schaut man sich mal die Bestenliste aller Schützen im Bezirk an, muss man einen Schützen erwähnen, von dem hier leider noch nie ein Foto gezeigt werden konnte. Es handelt sich um Kevin Hellwig vom SV Kirtorf der mit einem Rundendurchschnitt von 387,25 Ringen in der Grundklasse A2 eine herausragende Saison schießt.

Bezirksliga  Luftgewehr
Nur noch einen Sieg und der SV Wallenrod 2 beendet die Wettkampfrunde nicht nur als Meister sondern auch mit makelloser Bilanz von 20:0 Punkten. In Wettkampf Nummer neun konnte man mit 1517 Ringen und 4:1 Punkten beim SV Grebenau 1 (1463) die Punkte 17 und 18 verbuchen. Nach einem knappen 3:2 des KKSV Hartershausen 1 (1510) beim SV Lanzenhain 2 (1515) schiebt sich nun das siegreiche Team auf Platz zwei der Tabelle vor. In diesem Wettkampf zeigt sich, dass nicht immer die Mannschaft mit dem höheren Gesamtergebnis auch den Wettkampf zu seinen Gunsten entscheidet. In der dritten Begegnung der Bezirksliga konnte der SV Kirtorf 1 krankheitsbedingt nicht beim SV Wernges 1 antreten. Ohne Gegner schoss Wernges 1512 Ringe. Der SV Kirtorf tritt damit den Gang in nächst niedrigere Klasse an. Beste Einzelschützin war Aileen Füssl vom KKSV Hartershausen. Sie kam auf sehr gute 390 Ringe. Dahinter schossen gleich drei Schützinnen 385 Ringe. Dies waren Vanessa Bleser vom SV Wernges, Johanna Christ vom SV Wallenrod und Mona Schmidt vom KKSV Hartershausen.  

1. Grundliga Luftgewehr
Der SV Ober-Breidenbach 1 hat den entscheidenden Schritt zur Meisterschaft in dieser Liga machen können. Das Spitzentreffen mit dem ersten und einzigen Verfolger SV Crainfeld 1 entwickelte sich zu einem Krimi. Nach den vier Einzelduellen standen bei beiden Teams zwei Einzelpunkte zu Buche. Nun musste der Mannschaftspunkt entscheiden und auch hier herrschte dann mit je 1490 Ringen Gleichstand. Zur Entscheidung über den Mannschaftspunkt und damit den Sieg musste dann jeweils die letzte Serie aller Schützen auf beiden Seiten herangezogen und addiert werden. Und hier erwies sich dann letztendlich der SV Ober-Breidenbach mit 380:372 als das bessere und auch glücklichere Team. Damit beträgt der Vorsprung nun vier Punkte auf Crainfeld und die Meisterschaft ist Ober-Breidenbach nur noch mit viel Pech zu nehmen. Mit dem TSV Fraurombach 1, dem SV Wallenrod 3 und dem KKSV Meiches haben drei Mannschaften 8:8 Punkte auf ihrem Konto. Meiches (1506) konnte sein Konto aufgrund eines klaren 5:0 über den SV Feldkrücken 1 (1461) ausgleichen und dem SV Wallenrod 3 (1510) gelang dies mit einem 4:1 beim TSV Fraurombach 1 (1496). Wallenrod profitiert dabei auch von der Rückkehr von Katrin Alles die nach ihrer Babypause mit 395 Ringen wieder zur tagesbesten Schützin dieser und aller Ligen und Klassen wurde. In dieser Liga war Lisa-Marie Wolf vom KKSV Meiches mit 386 Ringen zweitbeste Schützin.

2. Grundliga Luftgewehr
Für den SV Wernges 2 entwickelt sich das Saisonende zum Albtraum. Nach der ersten Niederlage gegen den SV Lanzenhain 3 vor 14 Tagen musste sich das Team nun auch noch in Herbstein dem heimischen SV mit 2:3 (1463:1481) geschlagen geben und liegt nun plötzlich mit vier Minuspunkten auf Platz zwei hinter dem SV Lanzenhain 3. Lanzenhain (1471) hatte keine Probleme beim SV Wallersdorf 1 (1433) mit 5:0 zu gewinnen. Damit hat nun der SV Lanzenhain die besten Chancen auf den Meistertitel. Mit 8:8 Punkten behauptet der SSV Lauterbach 1 Platz drei der Tabelle. Lauterbach (1457) war mit 3:2 beim SPV Vadenrod erfolgreich und schubst die Schwalmtaler damit ans Tabellenende. In diesem Wettkampf waren mit Alexander Krätschmer (SSV Lauterbach) 383 Ringe und Katharina Weller (SPV Vadenrod) 381 Ringe auch die beiden besten Einzelschützen aktiv.

Grundklasse A1 Luftgewehr
Die beiden punktgleichen Mannschaften an der Tabellenspitze sind auch in Wettkampf Nummer acht siegreich. Der SV Gunzenau 1 (1482) hat bei den SPS Hopfgarten 1 (1447) ebenso wenig Probleme wie der SV Crainfeld 2 (1479) gegen den SV Ober-Breidenbach 3 (1440). Damit verschiebt sich die Entscheidung um die Meisterschaft weiter. In Wettkampf Nummer drei konnte sich der KKSV Hartershausen 2 bei der SGi Rainrod mit 1430:1407 durchsetzen. Damit können die Gäste ihr Punktekonto ausgleichen und der Gastgeber wartet weiter auf den ersten Saisonerfolg. Die besten Einzelergebnisse dieses Wettkamptages kommen von Marco Karl (381) vom SV Gunzenau sowie von  Uwe Sippel (379) vom KKSV Hartershausen.   

Grundklasse B1
Zwei Wettkämpfe vor Rundenende lässt Tabellenführer SV Udenhausen 1 nochmals mit 1492 Ringen aufhorchen. Die Heimmannschaft SV Heimertshausen 1 (1430) hatte dagegen erwartungsgemäß keine Chance. Im Duell der beiden punktgleichen Verfolger SV Herbstein 2 und SV Rebgeshain 1 kamen die Gaste aus Rebgeshain zu einem klaren 1493:1457 Erfolg und bestätigten damit ihr zweitbestes Saisonergebnis. Nach dem Sieg tauschen beide Mannschaften die Plätze. In der dritten Begegnung musste der SV Ober-Breidenbach 2 zum zweiten Mal hintereinander eine knappe Niederlage mit drei Ringen Abstand einstecken. Auf eigenem Schießstand unterlag man dem SV Heidelbach 1 mit 1453:1456. Henrik Ziegenhain vom SV Rebgeshain mit 382 Ringen, seine Mannschaftskollegin Carmen Rausch-Orth und Corinna Stieler vom SV Udenhausen, beide mit 379 Ringen waren die besten Einzelschützen.

Grundklasse A2 Luftgewehr
Die Meisterschaft für den SV Kirtorf 2 ist mehr als greifbar. Nur noch ein Sieg und die Sektkorken können knallen. In Wettkampf Nummer acht siegte das Team im Derby gegen den SV Erbenhausen (1418) ungefährdet mit Saisonbestleistung von 1482 Ringen. Kirtorf profitiert dabei auch von der Niederlage des Tabellenzweiten SV Unter-Schwarz 1 (1428) beim SV Gehau 1 (1432). Gehau hat damit nach Minuspunkten mit dem SV Unter-Schwarz gleich gezogen. Und wieder mal ein Unentschieden. Dieses Mal betraf es die beiden dritten Mannschaften des SV Wernges und des SV Herbstein. Beide kamen auf 1429 Ringe. Wer anders als Kevin Hellwig  vom SV Kirtorf konnte bester Einzelschütze sein. Er kam auf 389 Ringe und sein Mannschaftskollege Marc David Wißner erreichte  374 Ringe.

Grundklasse B2 Luftgewehr
Wettkampf Nummer acht brachte in dieser Klasse eine Vorentscheidung  um die Meisterschaft. Die beiden punktgleichen Mannschaften an der Tabellenspitze SV Gunzenau 2 und SV Sandlofs 1 trafen aufeinander und der SV Gunzenau sorgte mit einem deutlichen 1451:1415 Sieg für klare Verhältnisse. Damit hat das Gunzenauer Quartett nun zwei Punkte Vorsprung und beste Chancen auf den Titel. Tabellenplatz drei hat weiterhin der SV Wernges 4 inne. Beim SV Lanzenhain 4 kam die Mannschaft aus dem Stadtteil Lauterbachs zu einem 1430:1405 Erfolg. In der dritten Begegnung trafen die beiden Mannschaften am Tabellenende aufeinander. Nach dem 1436:1423 Sieg des TSV Altenschlirf 1 über den KKSV Maar 1 schiebt sich das siegreiche Team am Gegner vorbei auf Platz fünf der Tabelle vor. Marcel Spielberger vom SV Gunzenau war tagesbester Schütze mit 377 Ringen vor Andre Euler vom KKSV Maar mit 375 Ringen. Das Ergebnis von Marcel Spielberger bedeutet für ihn gleichzeitig eine neue persönliche Bestleistung.
 

Grundklasse A3 Luftgewehr
Mit einem Überraschung endete die Begegnung des Tabellenführers KKSV Hartershausen 3 gegen den SV Ruppertenrod 1. Die Gäste erwischten den besseren Tag und entführten nach dem 1423:1413 Sieg die Pluspunkte. Beide Teams haben jetzt 14:2 Punkte auf Ihrem Konto. Jedoch ist der KKSV im direkten Vergleich um genau einen Ring besser als der SV Ruppertenrod und hat damit die besten Chancen auf die Meisterschaft. Auf Platz drei hält sich der SV Udenhausen 2 mit 10:6 Punkten. Gegen die KSG Elp./Hainbach (1356) hatte die Mannschaft das Glück trotz schwächster Saisonleistung von 1359 Ringen beide Punkte einzufahren. Der SV Lingelbach freute sich nach langer Durststrecke über den zweiten Saisonerfolg. Beim SV Brauerschwend 1 siegte man mit 1399:1354 und hat nun wie das gegnerische Team 4:12 Punkte. Die besten Einzelschützen waren Gunter Kratz vom SV Ruppertenrod und Klaus Kurz vom SV Lingelbach. Beide erzielten 365 Ringe.

Grundklasse B3 Luftgewehr
Der SV Crainfeld 3 ist nicht zu stoppen. Auch nicht vom SV Grebenau 2 (1415). Mit der Saisonbestleistung von 1473 Ringen wanderten zwei weitere Pluspunkte auf das Konto des Tabellenführers. Der TSV Fraurombach 2 verteidigt mit einem Punkt Rückstand und einem 1420:1386 über den SV Gehau 2 Tabellenplatz zwei. Die dritte Begegnung sah den SV Rebgeshain 2 (1416) als Sieger beim KKSV Hartershausen 4 (1226). Die junge Elisabeth Oechler vom SV Crainfeld schoss mit  385 Ringen erneut eine persönliche Bestleistung und war klar beste Einzelschützin des Wettkampftags. Ihr noch am nächsten kam ihr Mannschaftskollege Thorsten Dietz mit 373 Ringen.

Grundklasse A4 Luftgewehr
Der SV Kirtorf ist momentan krankheitsbeding schwer gebeutelt. Die dritte Mannschaft konnte deswegen beim Tabellenführer SV Feldkrücken 2 nur mit 2 Schützen antreten und unterlag mit 556:1443. Und auch der SV Stumpertenrod war krankheitsbedingt nicht komplett. Auf eigenem Schießstand unterlag man dem SV Angersbach mit 1066:1414. Somit bleibt an der Tabellenspitze alles beim Alten. Mit zwei Punkten Vorsprung auf Angersbach geht Feldkrücken in die letzten beiden Wettkämpfe. Die dritte Begegnung entschied der SV Heidelbach 2 mit 1398:1380 gegen den SV Wallersdorf 2 zu seinen Gunsten und kann damit sein Punktekonto ausgleichen wogegen Wallersdorf weiterhin sieglos bleibt. Der Tabellenführer stellt mit Timo Kaiser (371) den besten Einzelschützen vor Leonie Kutt (370) vom SV Angersbach.  

Grundklasse B4 Luftgewehr
Der KKSV Meiches ist Meister der Saison 2019/20 in dieser Liga. Nach acht Wettkämpfen und acht Siegen hat das Team vier Punkte Vorsprung und ist von den nachfolgenden Mannschaften nicht mehr einzuholen. Die Meisterschaft machte Meiches mit einem 1393:1362 gegen den KKSV Zell klar. Zell muss daher als Tabellenletzter den Gang nach unten antreten. Der Tabellenzweite SV Udenhausen 2 konnte die Position durch einen knappen 1379:1376 Sieg gegen den SV Gehau 3 festigen und die SGi Rainrod 2 glich ihr Punktekonto mit dem 1411:1385 beim SV Rimbach aus. Mit Hannah-Larissa Kurz (374) kommt die beste Einzelschützin vom KKSV Meiches. Ihr folgt Jessica Engel vom KKSV Zell mit 371 Ringen.

Grundklasse A5 Luftgewehr
Wechsel an der Tabellenspitze in dieser Klasse. Der KKSV Hartershausen 5 lässt auch im dritten Wettkampf hintereinander Federn und unterliegt beim SV Schwarz klar mit 1230:1297. Von der Niederlage profitiert der KKSV Meiches 3 der seinen Wettkampf gegen die SGi Rainrod 3 mit 1255:1223 gewinnen kann und nun der neue Tabellenführer dieser Klasse ist. Der KKSV Hartershausen stellt mit Heiko (353) und Marko Schmidt (345) die besten Einzelschützen dieser Klasse.

Grundklasse B5 Luftgewehr
In dieser Klasse wird sich die Meisterschaft sicher erst am letzten Tag entscheiden wenn die beiden führenden und punktgleichen Mannschaften vom SV Unter-Schwarz und SV Elbenrod in Elbenrod aufeinander treffen. Am achten Wettkampftag war der SV Unter-Schwarz wettkampffrei. Der SV Elbenrod konnte seinen Auswärtskampf beim SV Angersbach 2 mit 1342:1281 für sich entscheiden. Die SPG Landenhausen als Tabellendritter hatte genauso wenig Mühe, beim SV Ruppertenrod 2 mit 1378:1292 beide Punkte zu entführen. Sven Merkel  vom SV Elbenrod war bester Einzelschütze mit 364 Ringen vor Markus Stein  von der SPG Landenhausen mit 358 Ringen.

 

Alle Ergebnisse und Tabellen zum Nachlesen wie immer im RWK Onlinemelder

 

Zum RWK-Onlinemelder

 

 

 

 

 

 

 

Zurück
Elisabeth Öchler, SV Crainfeld 3 mit persönlicher Bestleistung
Marcel Spielberger, SV Gunzenau 2 mit persönlicher Bestleistung.