Anmeldeschluß für die Bezirksmeisterschaften am 01.12.2020 / Austragungsmodus

Erstellt von Henrik Ziegenhain | |   Meisterschaften

Aufgrund der Corona-Pandemie können wir die Bezirksmeisterschaften 2021 nicht wie gewohnt austragen.

Sollten sich die Beschränkungen in den nächsten Wochen wieder lockern, so finde ich dann sicherlich nur wenige Vereine die Meisterschaften unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften austragen wollen und können. Die Helfer werden sich in diesen Zeiten auch überlegen, ob sie einen ganzen Tag im Schützenhaus mit bis zu 100 Schützen am Tag verbringen wollen. Deswegen versuche ich eine Möglichkeit anzubieten um zumindest die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft zu ermöglichen. Der Deutsche Schützenbund plant in 2021 die Deutsche Meisterschaft auszutragen. Entsprechend will der Hessische Schützenverband auch die Hessenmeisterschaft austragen.

Der Ablauf ist wie folgt vorgesehen: Die Meisterschaften werden ausschließlich im Qualifikationsmodus auf dem heimischen Stand ausgetragen. Dadurch haben die Schützen ein Qualifikationsergebnis für die Hessenmeisterschaft, können aber kein Bezirksmeister werden !!. Bezirksmeister kann man nur werden, wenn die Schützen am gleichen Tag und gleichen Stand zusammenkommen und den Wettkampf gemeinsam absolvieren. Das ist in diesem Jahr aus den bekannten Gründen leider nicht möglich.

Wie ist der Ablauf vorgesehen?

  • Die Schützen, die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft schiessen wollen, melden sich über die Plattform des Hessischen Schützenverbandes wie gewohnt an
  • Alle Anmeldungen werden von mir nur als Qualifikationsschiessen anerkannt. Die Vereine müssen bei mir keinen Antrag auf Qualifikationsschießen stellen. Das Ergebnis wird zu Hause am Stand geschossen und der Vereinsvorsitzende bestätigt mir gegenüber das Ergebnis. Genauere Details zum Ablauf der Meldung des Qualifikationsschiessen folgen nach dem Meldeschluß.
  • Nach Möglichkeit soll das Qualifikationsergebnis im Rahmen eines Rundenwettkampfes geschossen werden. Bei Disziplinen in denen es keinen Rundenwettkampf gibt, muss ich noch eine Lösung finden. Hierzu gibt es aber noch Infos.
  • Die Schützen die Qualifikation schießen, haben dann die Berechtigung auf die Hessenmeisterschaft zu fahren, können aber kein Bezirksmeister werden!
  • Die Schützen bezahlen eine reduzierte Startgebühr von pauschal 2 Euro pro Start unabhängig von der Disziplin.

Auch wenn sich die Corona Situation in den nächsten Wochen hoffentlich wieder entspannt, so weise ich aber auch schon heute darauf hin, dass ich dann trotzdem keine Austragungstermine für eine Bezirksmeisterschaft anbiete. Die Dynamik dieses Virus ist so hoch, dass man leider keine 3-4 Wochen im voraus in Ruhe planen kann. Somit werden auch die Qualifikationsergebnisse KK und GK bei den Rundenwettkämpfen ab April möglich sein. Und bis dahin wissen wir vielleicht schon mehr über die Ausrichtung der Hessenmeisterschaft.

Abschließend nochmal mein Ziel: Ich möchte jedem ermöglichen an der Hessischen bzw. der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen. Ich möchte aber auch die  gesundheitlichen Risiken für uns alle minimieren und das ist aktuell aus meiner Sicht die einzige Möglichkeit. Ich hoffe ihr könnt meine Gedanken und meinen Austragungsweg mitgehen.

Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

Viele Grüße und bleibt gesund!

Marcus Stock
Bezirkssportleiter

Zurück