Wernges 2 mit überraschender Niederlage

Erstellt von Gerhard Massier | |   Rundenwettkämpfe Bezirk

Zwei persönliche Bestleistungen beim SV Gehau – Tolle Saisonbestleistung des SV Gunzenau 1

Mit erneut vier Mannschaften über 1500 Ringen zeigt die Bezirksliga ein weiteres Mal ihre Qualität. In dieser Liga kann man den SV Wernges selbst nach dem vierten Sieg in Folge nicht als klaren Favoriten benennen. Zu ausgeglichen sind die Teams. Dies gilt auch für die beiden Grundligen. In den Grundklassen gibt es dagegen dominierende Mannschaften auf die man sicher setzen könnte. So zum Beispiel auf den SV Gunzenau 1 in der Grundklasse A1, den SV Rebgeshain 1 in der Grundklasse B1 oder den SV Crainfeld 3 in der Grundklasse B3. Zwei Schützen des SV Gehau 3 in der Grundklasse B4 freuen sich zu Recht über persönliche Bestleistungen. Es sind Tim Allendorf und Niklas Schwalm.

Bezirksliga
Ohne Überraschungen endete Runde vier in der Bezirksliga. Die favorisierten Mannschaften konnten alle Siege erringen und behaupten damit Ihre Tabellenplätze. Dem ungeschlagenen SV Wernges 1 (1509) gelang auch gegen den SV Ober-Breidenbach 1 (1488) ein verdienter 3:2 Erfolg, auch wenn hier der Mannschaftspunkt herangezogen werden musste. Der KKSV Hartershausen 1 lauert weiter dahinter mit 2 Minuspunkten auf dem Konto. Der SV Grebenau 1 hatte bei der 1:4 (1480:1510) Niederlage in Hartershausen keine Chance. Dem SV Wallenrod 2 (1515) gelingt gegen den SV Crainfeld 1 (1501) nach dem 4:1 der Punktausgleich in der Tabelle. Damit belegt das Team Platz drei vor den restlichen drei Mannschaften die alle 2:6 Punkte aufweisen. 388 Ringe war die Tagesbestleistung in dieser Liga und wurde sowohl von Vanessa Bleser (SV Wernges) als auch Aileen Füssl (KKSV Hartershausen) erreicht.

Beste Einzelschützen:
Vanessa Bleser (SV Wernges) 388, Aileen Füssl (KKSV Hartershausen) 388, Mona Schmidt (KKSV Hartershausen) 385, Judith Bernges (SV Wernges) 383, Anna Glatzel (SV Wallenrod) 383, Sarah Flach (SV Crainfeld) 381, Hannah Dietz (SV Crainfeld) 380, Stefan Herrmann (SV Grebenau) 380

1. Grundliga
Der Wettkampftag in dieser Liga endete mit einer mehr als unerwarteten Überraschung. Der SV Wernges 2 musste auf eigenem Stand eine 2:3 Niederlage gegen den SV Kirtorf 1 einstecken. Zur Entscheidung in diesem Vergleich musste sogar die Addition der letzten Serien aller Einzelschützen herangezogen werden. Nach Addition der Mannschaftsschützen hatte es weiterhin einen 1489:1489 Gleichstand gegeben und ein einziger Ring entschied dann zugunsten des SV Kirtorf nach Addition der letzten Serien (373:372). Somit muss Wernges die zweite Niederlage einstecken und findet sich nun auf Tabellenplatz drei und damit hinter dem TSV Fraurombach 1, der eine sehr gute Saison schießt sowie dem SV Wallenrod 3 wieder. Beide Mannschaften haben je 6:2 Punkte auf ihrem Konto und konnten ihre Wettkämpfe gewinnen. Fraurombach hatte keine Probleme beim 4:1 (1507:1459) gegen den KKSV Meiches. Zwischen dem SV Wallenrod 3 und dem SV Lanzenhain 3 kam es wie so oft zu einem packenden Duell. Noch ohne Sieg und mit einer Rundenbestleistung von 1466 Ringen fuhr Lanzenhain nach Wallenrod, um sich dort dann auf 1491 Ringe zu steigern. Dies Ergebnis genügte aber nicht, um gegen Wallenrod, das mit 1502 Ringen ebenfalls Rundenbestleistung schoss, siegreich zu sein. Der Mannschaftspunkt brachte Wallenrod den Sieg und somit bleibt Lanzenhain weiterhin ohne Pluspunkte. Christoph Eichenauer vom TSV Fraurombach mit 385 und Judith Bernges vom SV Wernges 384 stehen an der Spitze der Bestenliste.

Beste Einzelschützen:
Christoph Eichenauer (TSV Fraurombach) 385, Judith Bernges 384, Linda Jöckel (SV Lanzenhain) 380, Jürgen Leinberger (SV Lanzenhain) 380, Lenja Charlene Möller (SV Wallenrod) 378, Holger Hliza (TSV Fraurombach) 377, Jakob Jöckel (KKSV Meiches) 377, Katharina Bremer (SV Wallenrod) 376

2. Grundliga
Die drei Teams dieser Liga, die mit positiven Punktekontos an der Spitze stehen, konnten von ihren Gegnern nicht bezwungen werden. Am Schwersten tat sich noch der SV Crainfeld 2 bei seinem knappen 3:2 (1495:1457) in Wallersdorf. Hier entschied der Mannschaftspunkt zu Gunsten der Gäste. Der Tabellenführer SV Feldkrücken setzte seine Siegesserie fort. Dieses Mal wurde der SSV Lauterbach 1 mit einer 4:1 (1482:1456) Niederlage nach Hause geschickt. Hinter dem SV Crainfeld 2 belegt der SV Herbstein 1 den dritten Platz. Herbstein (1479) konnte die Punkte ebenfalls mit einem 4:1 beim SV Udenhausen 1 (1472) entführen. Lars Ruhl vom SV Herbstein war der beste Einzelschütze vor Lukas Stock vom SV Feldkrücken. Beide kommen auf 379 bzw. 378 Ringe.

Beste Einzelschützen:
Lars Ruhl (SV Herbstein) 379, Lukas Stock (SV Feldkrücken) 378, Jochen Heimpel (SSV Lauterbach) 377, Björn Möller (SV Udenhausen) 377, Thorsten Dietz (SV Crainfeld) 375, Maximilian Dietz (SV Crainfeld) 374, Andreas Weiß (SV Wallersdorf) 374, Karl-Georg Listmann (SSV Lauterbach) 373.

Grundklasse A1
Der Tabellenführer SV Gunzenau 1 zeigt auch bei den SPS Hopfgarten 1 seine Überlegenheit in dieser Klasse und schießt mit 1514 Ringen eine neue Saisonbestleistung und steigert sich dabei um ganze 35 Ringe. Hopfgarten (1413) kann dem erwartungsgemäß nichts entgegensetzen. Der SV Ober-Breidenbach 2 ist die einzige Mannschaft die Gunzenau noch folgen kann. Ober-Breidenbach (1445) bezwang den SPV Vadenrod 1 (1435). Der SV Unter-Schwarz gewinnt den zweiten Wettkampf in Folge. Beim KKSV Hartershausen (1447) gelingt damit der Ausgleich des Punktekontos und mit 1457 Ringen kann man sich zum vierten Mal in Folge steigern. Anne (383) und Marco Karl (381), beide vom SV Gunzenau sind die besten Einzelschützen des Wettkampftages.

Beste Einzelschützen:
Anne Karl (SV Gunzenau) 383, Marco Karl (SV Gunzenau) 381, Katharina Linn (SPV Vadenrod) 379, Dietmar Schmehl (SV Ober Breidenbach) 378, Eric Hahn (SV Unter-Schwarz) 376, Frank Jakob (SV Gunzenau) 376.

Grundklasse B1
Die Dominanz des SV Rebgeshain 1 (1482) in dieser Klasse konnte auch der SV Gunzenau 2 (1439) auf heimischem Stand nicht brechen. Somit ist die eine Mannschaft weiterhin ungeschlagen und die andere Mannschaft weiterhin ohne Punkterfolg am Tabellenende. Der SV Heimertshausen 1 bleibt mit einer Niederlage auf Platz zwei der Tabelle und kann die nächsten beiden Pluspunkte durch einen 1438:1425 Sieg beim SV Herbstein 2 einfahren. Auf Platz drei, mit ebenfalls 6:2 Punkten steht der SV Heidelbach 1, der den Wettkampf gegen den SV Sandlofs 1 deutlich mit 1438:1091 gewinnen konnte. Die Gäste konnten bedingt durch eine Corona-Infektion nicht komplett antreten. An der Spitze der Bestenliste finden sich mit den beiden Rebgeshainer Schützen Leonie Ort (384) und Henrik Ziegenhain (376) zwei „alte“ Bekannte wieder.

Beste Einzelschützen:
Leonie Orth (SV Rebgeshain) 384, Henrik Ziegenhain (SV Rebgeshain) 376, Marcel Spielberger (SV Gunzenau) 374, Kai Grünewald (SV Heimertshausen) 373, Mario Persy (SV Sandlofs) 371, Carmen Rausch-Orth (SV Rebgeshain) 369.

Grundklasse A2
Die Schützen des SV Gehau 1 können bereits jetzt mit einem entspannten Auge auf die Tabelle schielen, haben sie doch bereits vor Halbzeit der Wettkämpfe vier Pluspunkte Vorsprung auf die Verfolger. Gehau war zuhause gegen einen ersatzgeschwächten SV Ruppertenrod 1 mit 1426:1393 siegreich. Der SV Erbenhausen 1 (1434) freut sich über einen sicher unerwarteten Erfolg über den SV Wernges 3 (1425) und den Punktausgleich in der Tabelle. Wernges verliert dadurch zunächst einmal den Kontakt zur Tabellenspitze. Das Duell zwischen der SGi Rainrod 1 und dem KKSV Hartershausen 3 wurde nicht fristgemäß gemeldet. Die besten Einzelschützen des Wettkampftages heißen Manjana Galle (373) vom SV Gehau sowie Johannes Sommer vom SV Erbenhausen (368).

Beste Einzelschützen:
Manjana Galle (SV Gehau) 373, Johannes Sommer (SV Erbenhausen) 368, Alexander Faust (SV Erbenhausen) 365, Heinrich Bauer (SV Wernges) 363, Nicolai Kubitschek (SV Erbenhausen) 361, Jan Allendorf (SV Gehau) 359.

Grundklasse B2
Erneut mit größerem Abstand schießt der SV Crainfeld 3 mit 1456 Ringen die Tagesbestleistung dieser Klasse. Dem TSV Altenschlirf 1 (1361) nimmt man damit fast 100 Ringe ab. Nach der Punkteteilung im vorletzten Wettkampf gelingt dem SV Ober-Breidenbach 3 nun gegen den TSV Fraurombach 2 ein 1431:1416 Sieg. Damit tauschen die beiden Mannschaften die Plätze in der Tabelle. Im Derby zwischen dem SV Wernges 4 (1411) und dem KKSV Maar 1 (1328) freut sich die Heimmannschaft über den Sieg und den Ausgleich nach Punkten. Harmut Bleser vom SV Wernges mit 375 und Thomas Kastl vom SV Crainfeld mit 372 Ringen sind die tagesbesten Einzelschützen.

Beste Einzelschützen:
Hartmut Bleser (SV Wernges) 375, Thomas Kastl (SV Crainfeld) 372, Robert Leister (SV Crainfeld) 371, Kristin Messner (SV Ober Breidenbach) 370, Andre Euler (KKSV Maar) 368, Hartmut Greb (TSV Fraurombach) 363.

Grundklasse A3
Tabellenführer SV Feldkrücken 2 konnte sich vergangene Woche als wettkampffreies Team zurücklehnen und die Konkurrenz beobachten. Mit dem SV Heidelbach 2 schießt eines der Teams mit 1434 eine neue Saisonbestleistung und muss beim SV Angersbach 1 (1389) nicht um den Erfolg bangen. Heidebach bleibt damit dem SV Feldkrücken auf den Fersen. In der zweiten Begegnung kommt es am Ende zu einem ungeheuer engen Ausgang mit nur einem Ring Vorsprung für den gastgebenden SV Stumpertenrod (1396) gegen den SV Udenhausen 2 (1395). Für Stumpertenrod sind es die ersten beiden Pluspunkte. Frank Wollradt vom SV Udenhausen (363) ist der beste Einzelschütze vor Tobias Diehl vom SV Heidelbach (362).

Beste Einzelschützen:
Frank Wollradt (SV Udenhausen) 363, Tobias Diehl (SV Heidelbach) 362, Maria Wahl (SV Angersbach) 361, Eva-Maria Gemmer (SV Heidelbach) 360, Annika Hermann (SV Heidelbach) 360, Leonie Kutt (SV Angersbach) 356.

Grundklasse B3
Der bis dato unbezwungene SV Grebenau 2 musste auf eigenem Schießstand gegen den KKSV Meiches 2 die erste Niederlage einstecken. Am Ende sprang ein deutliches 1447:1404 für die Gäste heraus. Für die Meiches ist das Ergebnis eine klare Verbesserung zu den bisherigen Ergebnissen. Die verbliebene Paarung zwischen der SGi Rainrod 2 als zweites ungeschlagenes Team und dem SV Rebgeshain 2 wurde nicht fristgemäß gemeldet. Die besten Einzelschützen dieser Klasse sind Emma Herget vom KKSV Meiches mit 377 sowie Christopher Theis vom SV Grebenau mit 365 Ringen.

Beste Einzelschützen:
Emma Herget (KKSV Meiches) 377, Christopher Theis (SV Grebenau) 365, Lena Herget (KKSV Meiches) 362, Leon Euler-Merle (SV Grebenau) 358, Torsten Theis (SV Grebenau) 356, Lars Falz (KKSV Meiches) 354.

Grundklasse A4
Der Tabellenführer dieser Liga SV Wernges 5 konnte wettkampffrei zuschauen was die Konkurrenz zu bieten hat. Zum Beispiel der SV Gehau 2 der sich mit dem SV Schwarz messen musste und einen klaren 1386:1336 Sieg errang. Damit ist Gehau der erste Verfolger des Spitzenreiters. In der zweiten Paarung siegte die SPG Landenhausen 1 (1400) beim TSV Fraurombach 3 (1387). Die besten Einzelschützen heißen Nico Hofmann (TSV Fraurombach) mit 366 Ringen und Jan-Felix Behrend (SPG Landenhausen) mit 364 Ringen.

Beste Einzelschützen:
Nico Hofmann (TSV Fraurombach) 366, Jan Felix Behrendt (SPG Landenhausen) 364, Leonie Hahndl (TSV Fraurombach) 361, Johanna Schwalm (SV Gehau) 355, Jan Allendorf (SV Gehau) 349, Alexander Altstadt (TSV Fraurombach) 349.

Grundklasse B4
Die weiße Weste des Tabellenführers SV Elbenrod hat auch nach Wettkampftag vier Bestand. Elbenrod siegte mit 1388:1241 beim SV Udenhausen. Mit 1409 Ringen schoss der SV Gehau 3 als erstes Team dieser Klasse über 1400 Ringe und bezwingt damit den SV Unter-Schwarz 2 (1389). Auf Seiten der Gastgeber gelingen Tim Allendorf (366) und Niklas Schwalm (352) zwei persönliche Bestleistungen. Tim Allendorf ist damit auch der beste Einzelschütze der Klasse vor Sven Merkel vom SV Elbenrod der auf 361 Ringe kommt.

Beste Einzelschützen:
Tim Allendorf (SV Gehau) 366, Sven Merkel (SV Elbenrod) 361, Reinhard Otterbein (SV Unter-Schwarz) 358, Frank Wollradt (SV Udenhausen) 357, Udo Nuhn (SV Gehau) 356, Niklas Schwalm (SV Gehau) 352.

Zurück
Emma Herget
Emma Herget - KKSV Meiches
Lars Ruhl
Lars Ruhl - SV Herbstein