SV Lanzenhain ab Herbst in Hessenliga Luftgewehr

Erstellt von Gerhard Massier | |   Meisterschaften

Eindrucksvolle Leistung beim Aufstiegskampf in Bad Homburg

Im zweiten Anlauf hat es nun geklappt. Hochverdient und überlegen sowie mit einem absoluten Spitzenergebnis setzte sich das junge Damenteam des SV Lanzenhain beim Aufstiegskampf in Bad Homburg durch und wird den Schützenbezirk Vogelsberg ab dem Herbst in der Hessenliga Luftgewehr vertreten.

Nach einer starken und souveränen Wettkampfrunde in der Oberliga Ost, konnten Lea Ruppel mit dem Spitzenergebnis von 399 Ringen, Sophia Eifert und Leonie Kimpel mit jeweils 394 sowie Antonia Ziegler mit 390 Ringen mit einem fantastischen Gesamtergebnis von 1577 Ringen ihren Mannschaftsrekord und Vereinsrekord noch verbessern. Dies unter dem Druck eines Entscheidungskampfes um einen Aufstieg zu erreichen ist umso bemerkenswerter. Mit diesem Traumergebnis setzten sie sich klar und deutlich durch. Die Gegner vom SV Sulzbach-Taunus (1545), dem SV Erdbach II (1536), dem SV Ernsthausen (1513) sowie dem SV Lengfeld (1508) hatten dagegen keine Chance. Die drei Topergebnisse des Aufstiegskampfes wurden von Lanzenhainer Schützinnen erzielt und Platz sechs in der Tagesrangliste rundete die Dominanz der jungen Damen ab. Können die Vier diese Leistungsstärke halten oder gar noch ein wenig ausbauen, gehören sie automatisch zu den Mitfavoriten um den Titel des Meisters in der Hessenliga.

Zurück