SV Eifa mit neuer Rundenbestleistung

Erstellt von Gerhard Massier | |   Rundenwettkämpfe Bezirk

Luftpistolenschützen kommen immer besser in Schwung - Drei persönliche Bestleistungen

Nach reichlich zurückhaltenden Ergebnis zu Rundenbeginn können sich die meisten Schützen von Wettkampf zu Wettkampf steigern. Das zeigt nicht nur die tolle Rundenbestleistung des SV Eifa von 1455 Ringen, sondern auch die Tatsache, dass mehr und mehr persönliche Bestleistungen fallen. Am Wettkampftag drei waren es dieser drei. Die Kopf an Kopf Duelle in der Bezirksliga zwischen dem SV Eifa und dem SV Storndorf 1 sowie in der 1. Grundliga zwischen dem SV Storndorf 2 und dem SV Angersbach 2 finden auch weiter ihre Fortsetzung. Eifa und Storndorf treffen im letzten Wettkampf der Vorrunde aufeinander und Storndorf 2 und Angersbach messen bereits kommende Woche ihre Kräfte.

Bezirksliga Luftpistole
Auch nach Wettkampf Nummer drei liegen der SV Eifa 1 und dem SV Storndorf 1 gemeinsam mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze. Beide Mannschaften fuhren klare 5:0 Erfolge ein. Der SV Eifa kann sich aber bei den geschossenen Ringzahlen vom Team aus dem oberen Schwalmtal absetzen. Eifa schoss mit 1455 Ringen Saisonbestleistung. Der SV Lanzenhain 1 (1340) hatte da erwartungsgemäß keine Chance. Storndorf (1411) gewann beim SV Herbstein (1361). In der dritten Begegnung feierte der SSV Lauterbach 1 (1424) Saisonsieg Nummer zwei mit 4:1 gegen den SV Heidelbach 1 (1393). In Reihen des SV Heidelbach schoss Nils Hermann mit 357 Ringen eine neue persönliche Bestleistung. Die besten Einzelschützen des Wettkampftages sind Christoph Böhm vom SV Eifa mit 369 Ringen und Nils Siemon vom SSV Lauterbach mit 367 Ringen.

Beste Einzelschützen:
Christoph Böhm (SV Eifa) 369, Nils Siemon (SSV Lauterbach) 367, Mirco Mehrmann (SV Eifa) 365, Jürgen Mehrmann (SV Eifa) 361, Peter Hamel (SV Eifa) 360, Thomas Fritz (SV Storndorf) 359.

1. Grundliga LP Luftpistole
Neuer Tabellenführer dieser Liga ist der SV Storndorf 2. Dies aber auch nur aufgrund der besseren Gesamtringzahl. Ansonsten liegt der SV Angersbach 1 absolut gleichauf mit den Schwalmtalern. Beide Mannschaften waren auch in ihren dritten Wettkämpfen siegreich. Angersbach (1338) gewann mit 3:2 beim KKSV Hartershausen 1 (1319) und Storndorf bezwang die SPS Hopfgarten 1 im Schwalmtalduell mit 4:1 (1370:1329). In der kommenden Woche kommt es dann zum ersten Aufeinandertreffen beider Teams in Angersbach. Der dritte Gewinner des Wettkampftages machte es bis zur letzten Sekunde spannend. Nach den Einzelduellen stand es zwischen dem SV Lanzenhain 2 und dem SV Gunzenau 1 unentschieden 2:2. So musste der Mannschaftspunkt die Entscheidung bringen, und hier war der SV Lanzenhain um die Winzigkeit von einem Ring besser (1324:1323) und freute sich über einen glücklichen Sieg. Der Lanzenhainer Henrik Ziegenhain war mit 362 Ringen bester Einzelschütze vor Alexander Barth vom SV Storndorf mit 355 Ringen.

Beste Einzelschützen:
Henrik Ziegenhain (SV Lanzenhain) 362, Alexander Barth (SV Storndorf) 355, Reinhard Repp (SV Gunzenau) 352, Marcus Bellinger (SV Gunzenau) 351, Ralf Blank (KKSV Hartershausen) 350, Thorsten Hettwer (SPS Hopfgarten) 350.

2. Grundliga LP Luftpistole
In Wettkampf drei musste Tabellenführer SV Grebenau 1 trotz der besseren Mannschaftsleistung von 1311 Ringen beim SV Heidelbach 2 (1301) unerwartet Federn lassen und unterlag knapp mit 2:3. Heidelbach war durch drei Einzelpunkte schon vorzeitig uneinholbar. Einer der Heidelbacher Punktgewinner war Tobias Kappel, der mit 322 Ringen auch eine neue Bestleistung schoss. Ebenfalls mit 3:2 siegte der SV Wallenrod 1 (1361) beim SSV Lauterbach 2 (1340) und übernimmt nun die Tabellenführung vor Grebenau. Der neue Tabellenführer stellt mit Robert Pimpl (363) und Bernd Müller (351) auch die besten Einzelschützen des Wettkampftages.

Beste Einzelschützen:
Robert Pimpl (SV Wallenrod) 363, Bernd Müller (SV Wallenrod) 351, Steffen Müller (SV Heidelbach) 344, Stefan Straub (SSV Lauterbach) 344, Hans-Werner Krug (SV Grebenau) 342, Harald Guntrum (SSV Lauterbach) 335.

Grundklasse A1
Im Duell der beiden klar stärksten Mannschaften dieser Klasse machte der SV Salz 1 (1389) beim SV Stumpertenrod 1 (1316) klar, wer in dieser Liga Meister werden will. Salz setzte sich eindeutig mit 4:1 durch und ist nun alleiniger ungeschlagener Tabellenführer. Beim SV Stumpertenrod verbesserte Sascha Stein seine persönliche Bestleistung auf nun 351 Ringe. Auch im zweiten Wettkampf setzte sich die Gastmannschaft mit 4:1 durch. Es war dies der KKSV Meiches 1 (1277) der seinen zweiten Saisonerfolg bei den SPS Hopfgarten 2 (1223) feierte. Mit Christoph Muth (364) und Mario Weber (358) kommen die beiden besten Einzelschützen vom SV Salz.

Beste Einzelschützen:
Christoph Muth (SV Salz) 364, Mario Weber (SV Salz) 358, Sascha Stein (SV Stumpertenrod) 351, Frank Dahlmann (KKSV Meiches) 347, Jan Muth (SV Salz) 345, Hans Juergen Korell (SV Stumpertenrod) 335.

Zurück
Mannschaft des SV Eifa
SV Eifa - Mirco Mehrmann, Dieter Welker, Jürgen Mehrmann, Christoph Böhm
Mannschaft des SV Wallenrod
SV Wallenrod: Robert Pimpl, Bernd Müller, Daniela Peppler, Manuel Kern