SV Eifa Meister in Bezirksliga Luftpistole

Erstellt von Gerhard Massier | | Pistole

Persönliche Bestleistung durch Henrik Ziegenhain vom SV Lanzenhain

Einen bzw. zwei Wettkämpfe vor Rundenende gibt es bei den Luftpistolenschützen eine weitere Entscheidung. In der Bezirksliga wurde mit dem SV Eifa die Mannschaft Meister, die vor Rundenbeginn auch als klarer Meisterschaftsfavorit gehandelt wurde. Während in der 1 Grundliga dem SV Stumpertenrod 1 die Meisterschaft nur noch theoretisch abgejagt werden kann, wird sich die Meisterschaft in der 2. Grundliga erst am letzten Wettkampftag zwischen den SPS Hopfgarten und dem KKSV Meiches entscheiden. Mit Henrik Ziegenhain vom SV Lanzenhain hat es ein weiterer Schütze in den kleinen und elitären Club der 370iger Schützen geschafft. Seine 370 Ringe sind natürlich eine persönliche Bestleistung.

Bezirksliga Luftpistole

Der vorletzte Wettkampftag in der Bezirksliga Luftpistole brachte die erwartete Entscheidung um die Meisterschaft. Im Spitzenduell zwischen dem Tabellenersten SV Eifa 1 und dem Verfolger SV Heidelbach 1 setzte sich der SV Eifa (1407) deutlicher als erwartet mit 5:0 beim SV Heidelbach (1366) durch und darf sich erneut Meister dieser Liga nennen. Damit erwarb sich Eifa das Recht, den Bezirk beim Aufstiegskampf zur Oberliga Ost zu vertreten. Den dritten Tabellenplatz, hinter Heidelbach, hat sich der SV Lanzenhain 1 durch ein klares 5:0 gegen den SV Wallenrod 1 (1316) zurückerobert. Lanzenhain gelang dabei mit 1403 Ringen eine Saisonbestleistung. Maßgeblichen Anteil an diesem Ergebnis hatte der mit 370 Ringen persönliche Bestleistung schießende Henrik Ziegenhain. In der letzten Begegnung der Liga war der SV Storndorf 1 (1357) beim KKSV Hartershausen 1 (1322) mit 4:1 erfolgreich. Hartershausen muss damit endgültig den Gang in eine Klasse niedriger antreten. Hinter Henrik Ziegenhain war Thomas Fritz vom SV Storndorf (360) der zweitbeste Schütze der Liga.

Beste Einzelschützen:
Henrik Ziegenhain (SV Lanzenhain) 370, Thomas Fritz (SV Storndorf) 360, Mirco Mehrmann (SV Eifa) 358, Peter Hamel (SV Eifa) 356, Franz Klaper (SV Heidelbach) 356, Michael Waurig (SV Lanzenhain) 354.

1. Grundliga LP Luftpistole

Zwei Wettkämpfe vor dem Ende ändert sich an der Konstellation in dieser Tabelle weiterhin nichts. Die beiden Mannschaften an der Spitze konnten ihre Wettkämpfe gewinnen. Dabei hatte der Tabellenführer SV Stumpertenrod 1 (1347) beim 3:2 in Herbstein beim dortigen SV (1342) deutlich mehr Mühe als der SV Salz 1 (1379) bei seinem 4:1 über den SSV Lauterbach 1 (1346). Es bleibt somit beim vier Punkte Vorsprung des SV Stumpertenrod auf den SV Salz. Im nächsten Wettkampf treffen dann beide Teams zum Rückkampf aufeinander. Bei einem deutlichen Sieg des SV Salz bliebe noch eine kleine theoretische Chance im letzten Wettkampf am Gegner vorbeiziehen zu können. In der verbliebenden Paarung unterlag der SV Angersbach 1 (1304) auf eigenem Schießtand dem mit 1381 Ringen Saisonbestleistung schießenden KKSV Meiches 1. Die Bestenliste führen erneut die beiden besten Schützen der Liga an. Es sind dies Mario Weber (374) vom SV Salz und Martin Schlosser (365) vom SV Stumpertenrod.

Beste Einzelschützen:
Mario Weber (SV Salz) 374, Martin Schlosser (SV Stumpertenrod) 365, Tim-Henrik Jöckel (KKSV Meiches) 352, Maximilian Kühn (KKSV Meiches) 350, Dominik Merz (SV Herbstein) 350, Dimitri Masoldt (SSV Lauterbach) 348.

2. Grundliga LP Luftpistole

In dieser Liga bleibt der Zweikampf um die Meisterschaft spannend bis zum letzten Wettkampf, denn sowohl die SPS Hopfgarten 1 als auch der KKSV Meiches 2 bleiben punktgleich und müssen in den beiden verbleibenden Wettkampfwochen noch jemals einmal aussetzen. Hopfgarten 1 konnte seinen Wettkampf beim SV Grebenau 1 mit 3:2 (1341:1308) gewinnen, büßte aber Einzelpunkte beim Vorsprung ein, da der Meiches mit 4:1 (1330:1311) gegen die SG Homberg 1 siegreich war. Beide Mannschaften sind absolut punktgleich in den Gesamtpunkten als auch in den Einzelpunkten. Lediglich in der Gesamtringzahl liegt Hopfgarten deutlich vorne. Alexander Decher von der SG Homberg war diese mal mit 364 Ringen bester Einzelschütze vor Thorsten Hettwer von den SPS Hopfgarten der auf 350 Ringe kam.

Beste Einzelschützen:
Alexander Decher (SG Homberg/Ohm) 364, Thorsten Hettwer (SPS Hopfgarten) 350, Christoph Schmidt (SPS Hopfgarten) 346, Michael Kreuzer (SV Grebenau) 342, Reimund Herget (KKSV Meiches) 341, Dominik Kohls (SG Homberg/Ohm) 339.

Zurück
Henrik Ziegenhain
Henrik Ziegenhain - SV Lanzenhain
Mannschaft SV Grebenau
SV Grebenau - Rolf Herrmann, Frank Prinz, Harry Braun, Michael Kreuzer, Hans-Werner Krug