Rundenplanung 2020/2021 steht online

Erstellt von Marcus Stock | |   Allgemein

Die Rundenplanung für die kommende Luftdruck-Saison ist komplett online gestellt.

Der oberste Grundsatz ist, dass weder Ihr euch noch eure Mitschützen bzw. Familienangehörige in gesundheitliche Gefahr bringt! Jeder muss die entsprechende Eigenverantwortung mit einbringen.

In diesem Jahr kann es immer wieder neue Entscheidungen und Herausforderungen geben, denen wir uns spontan anpassen müssen. Deswegen ist das nachfolgende der aktuelle Stand mit dem wir in die Runde einsteigen wollen.

Leider werden wir in dieser Runde größtenteils auf persönliche Kontakte verzichten müssen und Wettkämpfe überwiegend alleine im Kreise der eigenen Mannschaftskollegen schießen müssen. Für die oberen Ligen sowie die Bezirksliga gilt die vom HSV getroffene Regelung (Punkt 1). Für alle Klassen unterhalb der Bezirksliga haben wir uns auf folgende 4 verschiedene Möglichkeiten im Bezirk abgesprochen.

Möglichkeit 1) Die Verbandsvorgabe umsetzen. Einer der Mannschaftschützen fährt zum anderen Verein und schießt dort mit 3 Schützen des Gegners gemeinsam. Analog fährt vom anderen Verein ein Schütze zum Gegner und schießt dort.

Möglichkeit 2.) Die 4 Schützen schießen zu Hause und eine andere Person des Vereins fährt zum Gegner

Möglichkeit 3.) Die Gegner treten zum Wettkampf direkt gegeneinander an (natürlich nur nach gemeinsamer Zustimmung)

Möglichkeit 4.) Der Wettkampf wird auf Vertrauensbasis geschossen. Die Schützen schießen alle zu Hause und lassen sich nach dem Wettkampf das Ergebnis zukommen. Der Ergebnisaustausch erfolgt bspw. über WhatsApp bei dem beide Vereine zu einem abgestimmten Zeitpunkt gleichzeitig das Ergebnis gegenseitig übermitteln. Die Mannschaft mit dem Heimrecht muss das Ergebnis im RWK-Onlinemelder erfassen.

Die Möglichkeiten wurden nach unserer Priorität gelistet, die Entscheidung treffen aber beide Vereine individuell nach Absprache. Es ist zwingend erforderlich, dass die beiden Mannschaftsführer sich vor dem Wettkampf abstimmen, nach welchem Verfahren sie den Wettkampf austragen wollen. Sollte keine Einigung bzw. Absprache über die Form möglich sein, so ist der Wettkampf nach der Verbandsvorgabe (Punkt 1) durchzuführen.

Eine weitere Besonderheit ist, dass im Ausnahmefall der Wettkampf nicht am gleichen Tag zur gleichen Uhrzeit gegeneinander ausgetragen werden muss. Die beiden Vereine stimmen sich darüber im Vorfeld ab. Bei Verlegung eines Vereins ist aber zwingend der BSL per Mail (sportleiter(at)schuetzenbezrik-vogelsberg.de)über das neue Datum zu informieren. Das ist wichtig, das bei einem evtl. Unfall Versicherungsschutz besteht. Hintergrund ist, dass alle Vereine nun 10 Heimwettkämpfe haben. Wenn ein Verein z.B. 4 Mannschaften hat und alle sollen Freitags schießen, birgt das natürlich das Risiko, dass zu viele Schützen gleichzeitig am Stand sind. Eine Mannschaft tritt aber immer vollständig an! Eine Aufteilung der Mannschaftschützen auf verschiedene Tage ist nicht möglich. Der Ergebnisabgleich findet in diesem Fall natürlich erst nach dem Schießen der beiden Mannschaft statt.

 

Besonderheit bei der Schüler- und Jugendrunde:

Bei der Schüler und Jugendrunde werden ausschließlich Heimwettkämpfe geschossen. Die Verbandsvorgabe wird dabei bewusst nicht empfohlen. Wir sehen es als gesundheitliche Gefahr, dass der Trainer 1-3 Schüler/Jugendliche in seinem Auto mitnimmt und dadurch einer höheren Ansteckungsgefahr ausgesetzt ist. Sollten Vereine eine andere Regelung (1-4) finden, dann ist das deren eigene Entscheidung!

 

Besonderheit bei der Alters-Auflagen-Runde:

Die Altersrunde wird analog der normalen Wettkampfrunde abgehalten. Hierbei sollte aufgrund der Risikogruppe überwiegend auf Vertrauensbasis geschossen werden. Weitere Informationen hat Jürgen Heidler für die Runde in Lauterbach und Klaus Weitzel für die Runde in Alsfeld verteilt.

 

Abwicklung der Wettkämpfe

Jeder Verein sollte sich mit der Stadt. bzw. Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen und evtl. weitere Beschränkungen dort erfragen. Insbesondere der Ausschank von Getränken kann regional unterschiedlich geregelt sein. Bitte fragt nach, nicht dass der Verein am Ende noch eine Strafe zahlen muss.

Beigefügt erhaltet ihr eine Ergänzung zur aktuellen Rundenwettkampfordnung. Ich hoffe, dass wir dieses Regelwerk nur einmalig brauchen!

Wenn Euch etwas unklar ist, dann ruft mich bitte an. Dann kann ich es euch erläutern und evtl. die Hinweise noch an die anderen Vereine weiterleiten.

Mit freundlichem Schützengruß

Marcus Stock
Bezirkssportleiter

Zurück