Zell glänzt mit 1455 Ringen

Erstellt von Gerhard Massier | |   Pistole

Favoriten in den Ligen kristallisieren sich bereits heraus.

Nach zwei bzw. drei Wettkämpfen (Bezirksliga) kristallisieren sich erste Favoriten für die Meisterschaften heraus. Am KKSV Zell kommt man nach den Ergebnissen der ersten Wettkämpfe nicht vorbei und auch der SV Heidelbach, die SPS Hopfgarten und der SV Storndorf 2 haben sich durch ihre Ergebnisse ins Scheinwerferlicht gestellt. Mit Mario Weber (SV Salz) und Alexander Gemmer (KKSV Zell) schossen zwei Schützen über 370 Ringe und Alexander Decher (SGi Homberg) lag nur knapp darunter.

Bezirksliga Luftpistole

Bereits am dritten Wettkampftag kann man mit dem KKSV Zell einen klaren Meisterschaftsfavoriten ausmachen. Mit 1455 Ringen schoss das Team Saisonbestleistung und war damit klar besser als der Tabellenzweite SV Salz der bei der 1:4 Heimniederlage auf 1390 Ringe kam. In dieser Begegnung trafen mit Mario Weber (SV Salz), 373 Ringe und Alexander Gemmer (KKSV Zell) mit 372 Ringe die beiden besten Einzelschützen des Wettkampfes aufeinander. Der SV Stumpertenrod (1405) findet langsam zu alter Form zurück und kann den ersten Saisonsieg landen. Beim 3:2 über den SV Alsfeld (1343) bedarf es aber des Mannschaftspunktes, um den Sieg zu sichern.  Und auch der SPSV Lauterbach (1401) fährt seine ersten beiden Pluspunkte ein. Gegen den SV Storndorf (1355) springt ein klarer 4:1 Erfolg heraus. Hinter dem KKSV Zell sind die Mannschaften sehr ausgeglichen und Sieg oder Niederlage sind in der Regel alleine tagesformabhängig.

Stumpertenrod 1 – Alsfeld 103:021405:1343
Martin Schlosser – Oliver Baumgarten  365:368
Marc Semmler – Paul Hess  360:353
Edwin Korell – Rolf Heinbächer  332:345
Hans Juergen Korell – Peter Mück  348:277
   
Lauterbach 1 – Storndorf 104:011401:1355
Michael Otterbein – Lothar Dymianiw  348:354
Stefan Scheuring – Thomas Fritz  349:341
Ingo Tuppi – Walter Becker  358:337
Michael Schäfer – Thomas Wenzl  346:323
   
Salz 1 – Zell 101:041390:1455
Mario Weber – Alexander Gemmer  373:372
Jan Muth – Vanessa Hoyer  353:360
Christoph Muth – Andre Hoyer  335:363
Lars Simpelkamp – Sabrina Gemmer  329:360

 

Beste Einzelschützen: Mario Weber (SV Salz) 373, Alexander Gemmer (Zell) 372, Oliver Baumgarten (Alsfeld SV) 368, Martin Schlosser (Stumpertenrod/Köddingen) 365, Andre Hoyer (Zell) 363. 

Rang Mannschaft Punkte Duelle Ringe
1 Zell 1 6:0 13:2 4305:4169
2 Salz 1 4:2 8:7 4159:4147
3 Stumpertenrod/Köd. 1 2:4 7:8 4141:4101
4 Alsfeld 1 2:4 6:9 4008:3871
5 Lauterbach 1 2:4 6:9 3882:4124
6 Storndorf 1 2:4 5:10 4108:4191

1.Grundliga Luftpistole

In dieser Liga sind mit dem SV Heidelbach und der SV Gunzenau noch zwei Teams nach dem zweiten Wettkampf  ungeschlagen. Der SV Heidelbach schoss mit 1383 Ringen Tagesbestleistung und verwies damit den SV Lanzenhain (1364) mit 4:1 in die Schranken. Der SV Gunzenau (1330) musste bei seinem knappen 3:2  Sieg in Herbstein (1311) schon den Mannschaftspunkt heranziehen, um die beiden Pluspunkte mit nach Hause zu nehmen. Mit dem ebenfalls knappen 3:2 über den SV Ober-Breidenbach (1274) kann der SV Stockhausen (1307) sein Punktekonto ausgleichen. Die besten Einzelschützen der Wettkämpfe sind Franz Klaper vom SV Heidelbach mit 353 Ringen und Richard Koch vom SV Lanzenhain mit 351 Ringen.

Herbstein 1 – Gunzenau 102:031311:1330
Ernst Pöhlmann – Andreas Kauck 332:348 
Roland Ruhl – Reinhard Repp 330:325 
Dominik Merz – Marcus Bellinger 310:350 
Florian Gies – Klaus Dahmer 339:307 
   
Heidelbach 1 – Lanzenhain 104:011383:1364
Dietmar Hermann – Monika Koch 345:344 
Franz Klaper – Oliver Karney 353:339 
Silke Lövenich – Ralf Bönsel 342:330 
Steffen Müller – Richard Koch 343:351. 
   
Stockhausen 1 – Ober-Breidenbach 103:021307:1274
Georg Heinrich Haeuser – Otmar Martin 347:319 
Juergen Moeller – Stephan Roth 312:322 
Klaus Biermann – Stefan Rinke 310:320 
Wolfgang Janich – Richard Schnell 338:313 

 

Beste Einzelschützen: Franz Klaper (Heidelbach) 353, Richard Koch (SV Lanzenhain) 351, Marcus Bellinger (SV Gunzenau) 350, Andreas Kauck (SV Gunzenau) 348, Georg Heinrich Haeuser (KKSV Stockhausen) 347. 

Rang Mannschaft Punkte Duelle Ringe
1 Heidelbach 1 4:0 8:2 2763:2663
2 Gunzenau 1 4:0 7:3 2644:2590
3 Herbstein 1 2:2 6:4 2682:2683
4 Stockhausen 1 2:2 4:6 2586:2588
5 Ober-Breidenbach 1 0:4 3:7 2573:2687
6 Lanzenhain 1 0:4 2:8 2717:2754

2. Grundliga Luftpistole

In der 2. Grundliga ist mit den SPS Hopfgarten nur noch ein Team ungeschlagen. Mit der Tagesbestleistung von 1360 Ringen konnte der SV Angersbach (1306) nicht mithalten und unterlag klar mit 0:5. Dahinter vier Teams mit ausgeglichenem Punktekonto. Dem SV Lanzenhain 2 gelang der Ausgleich durch einen 3:2 (1317:1287) Erfolg über die SGem Ohmes und der SPSV Lauterbach 2 (1273) konnte mit dem gleichen Ergebnis beide Punkte beim KKSV Hartershausen (1286) entführen.
Mit 365 Ringen war Henrik Ziegenhain vom SV Lanzenhain der beste Einzelschütze der Liga gefolgt von Holger Schäfer von den SPS Hopfgarten.

Angersbach 1 – Hopfgarten 100:051306:1360
Heiko Wahl – Holger Schaefer 338:346 
Norbert Wienold – Carsten Schreiner 324:342 
Fabian Kircher – Rainer Steuernagel 335:336 
Pierre Trabandt – Thorsten Hettwer 309:336 
   
Lanzenhain 2 – Ohmes 103:021317:1287
Daniel Östreich – Julian Weber 325:345 
Timo Stier – Willi Kreuter 304:318 
Henrik Ziegenhain – Daniel Presta 365:314 
Markus Thaler – Michael Rajewski 323:310 
   
Hartershausen 1 – Lauterbach 202:031286:1273
Ralf Blank – Stefan Straub 323:324 
Lothar Füssl – Ernst Graulich 316:322 
Aileen Füssl – Harald Guntrum 344:305 
Walter Schmidt – Viktor Scherer 303:322 

 

Beste Einzelschützen:  Henrik Ziegenhain (SV Lanzenhain) 365, Holger Schaefer (Hopfgarten) 346, Julian Weber (Ohmes) 345, Aileen Füssl (KKSV Hartershausen) 344, Carsten Schreiner (Hopfgarten) 342. 

Rang Mannschaft Punkte Duelle Ringe
1 Hopfgarten 1 4:0 10:0 2676:2499
2 Ohmes 1 2:2 6:4 2611:2572
3 Lanzenhain 2 2:2 5:5 2585:2616
4 Lauterbach 2 2:2 4:6 2528:2610
5 Angersbach 1 2:2 3:7 2635:2628
6 Hartershausen 1 0:4 2:8 2479:2589

Grundliga A1 Luftpistole

In dieser Liga gab es drei deutliche 4:1 Siege für die Heimmannschaften. Der SV Storndorf 2 (1329) übernahm nach dem Sieg über den SV Wallenrod (1297) die Tabellenführung vor dem ebenfalls noch ungeschlagenen SV Grebenau, der seinen Wettkampf gegen den SV Stumpertenrod 2 mit 1312:1259 gewinnen konnte. Mit dem 1285:1256 über den SV Heidelbach 2 gelang der SGi Homberg der Punktausgleich und eine Verbesserung auf Platz vier der Tabelle. AlexanderDecher (Homberg) mit 369 Ringen und Andreas Barth (Storndorf) mit 351 Ringen sind die besten Einzelschützen dieser Liga. 

Homberg/Ohm 1 – Heidelbach 204:011285:1256
Alexander Decher – Holger Lövenich 369:340 
Jürgen Sieg – Alena Kurz 275:336 
Otfried Trapp – Siegfried Gemmer 324:263 
Jonathan Metz – Christoph Frank 317:317 
   
Storndorf 2 – Wallenrod 104:011329:1297
Andreas Barth – Kevin Alles 351:329 
Alexander Barth – Bernd Müller 346:341 
Michael Lenz – Manuel Kern 322:338 
Ingo Pliska – Frank Blasinger 310:289 
   
Grebenau 1 – Stumpertenrod 204:011312:1259
Hans-Werner Krug – Mario Schlusina 344:324 
Rolf Herrmann – Sascha Stein 306:313 
 Michael Kreuzer – Jan Bonnard 327:304 
Walter Zettl – Kai Merkel 335:318 

 

Beste Einzelschützen: Alexander Decher (Homberg/Ohm) 369, Andreas Barth (Storndorf) 351, Alexander Barth (Storndorf) 346, Hans-Werner Krug (SV Grebenau) 344, Bernd Müller (SV Wallenrod) 341. 

Rang Mannschaft Punkte Duelle Ringe
1 Storndorf 2 4:0 8:2 2641:2563
2 Grebenau 1 4:0 7:3 2587:2515
3 Wallenrod 1 2:2 6:4 2630:2609
4 Homberg/Ohm 1 2:2 6:4 2541:2531
5 Stumpertenrod/Köd. 2 0:4 2:8 2525:2624
6 Heidelbach 2 0:4 1:9 2536:2618
Zurück