Sommerrunde: Wettkampftag 2

Erstellt von Daniela Boppert | |   Jugend

Insgesamt zehn Wettkampftage stehen auf dem Plan der aktuellen Sommerrunde der Nachwuchsschützen im Schützenbezirk Vogelsberg.

Insgesamt zehn Wettkampftage stehen auf dem Plan der aktuellen Sommerrunde der Nachwuchsschützen im Schützenbezirk Vogelsberg. Geschossen wird über die Sommermonate, bis in den September hinein. Die Sommerferien sind darin selbstverständlich ausgeschlossen. Schülergruppen aus sechs unterschiedlichen Vereinen nehmen an dieser Saison teil, darunter erstmals ein neues Anfängerteam vom Schützenverein Schwarz.
Nach dem zweiten Wettkampftag stehen die beiden Top-Teams aus Meiches und Wallenrod, mit jeweils 4:0 Punkten, ungeschlagen an der Tabellenspitze. Mit ausgeglichenen 2:2 Punkten stellt sich das Schülerteam aus Crainfeld und Fraurombach, mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage, im Mittelfeld der Tabelle auf.
Am zweiten Wettkampftag traf die Mannschaft aus Wallenrod auf Lanzenhain.  Zwar konnte Antonia Sofie Ziegler mit starken 196 Ringen auffahren, doch die Treffer von Mannschafskollegen Hans-Laurin von Schönfels (176) und Conner Lein (162) reichten insgesamt nicht aus, um gegen Wallenrod gewinnen zu können. Mit 534:543 Ringen mussten die Siegespunkte abgegeben werden. Die drei Mädchen aus Wallenrod waren deutlich ausgeglichener. Finja Schönhals und Johanna Christ (beide 188) legten durchaus leistungsstarke Treffer an den Tag. Zusammen mit Lenja Charlene Möller (167) konnten die Mädchen den verdienten Sieg mit nach Hause nehmen.
Ebenfalls ergebnismäßig auf einem relativ ausgeglichenen Niveau traten die Meicheser Jungschützen gegen Crainfeld an. Jakob Jöckel überzeugte mit 184 Ringen, ebenfalls gut wie Lisa-Marie Wolf und ihre 183 Ringe. Dem ließ auch Hannah-Larissa Kurz (180) nicht viel nach. Mit 511:547 Ringen, war der Sieg deutlich. Aus Crainfeld konnte sich Elisabeth Oechler mit 178 Ringen, ihrem Team hervorheben.
Das neue Anfängerteam aus Schwarz traf erstmals auf die Schülermannschaft aus Fraurombach.
Alle drei konnten für Anfänger, die magische 100er Grenze überbieten. Natalie Rupp hatte bereits gelernt, ihre Nervosität am Wettkampftag einigermaßen in den Griff zu bekommen. Dafür sprangen 135 Ringer heraus. Jana Nolzen und Steffen Henrich waren bereits über 105 Treffer glücklich. Zwar reichten die 345 Ringe noch lange nicht aus um gewinnen zu können, doch das Sammeln der Wettkampferfahrung ist für die Neulinge einiges Wert. Fraurombach hatte indessen leichtes Spiel. Leonie Hahndl steuerte 173 Ringe dem Gesamtergebnis (468) bei.

Fraurombach – Schwarz 468:345 
Lanzenhain – Wallenrod534:543
Crainfeld 1 – Meiches511:547
RangMannschaftPunkteRinge
1Meiches04:001101:1046
2Wallenrod04:001085:1030
3Crainfeld 102:021018:841
4Fraurombach02:02964:887
5Lanzenhain00:041069:1097
6Schwarz 00:04639:975

Crainfeld: Elisabeth Oechler 178, Maximilian Dietz 169, Sarah Flach 164;
Fraurombach: Leonie Hahndl 173, Timo Krüger 153, Jannik Nuhn 142;
Lanzenhain: Antonia Sofie Ziegler 196, Hans-Laurin von Schönfels 176, Conner Lein 162;
Meiches: Jakob Jöckel 184, Lisa-Marie Wolf 183, Hannah-Larissa Kurz 180;
Schwarz: Natalie Rupp 135, Jana Nolzen 105, Steffen Henrich 105;
Wallenrod: Finja Schönhals 188, Johanna Christ 188, Lenja Charlene Möller 167;

 

Zurück
Elisabeth Oechler SV Crainfeld
Jakob Jöckel KKSV Meiches