ShootyCup 2018

Erstellt von Daniela Boppert | |   Jugend

Die Sieger kommen vom SV Lanzenhain

Mit neun Mannschaften und 18 gestarteten Schützen, war der erste Shooty-Cup auf Bezirksebene, wieder einmal ein Erfolg. Nachdem die Teilnehmerzahl, auf die Jahre gesehen immer wieder nachgelassen hatte, waren die 18 Starter aus sechs verschiedenen Schützenvereinen, in Herbstein diesmal eine Menge Nachwuchs.
Der Schieß-Wettbewerb, wo das Team lediglich aus zwei Mannschaftsschützen besteht, soll gerade die Vereine ansprechen, die kein Team mit drei Schützen für die Wettkampfrunde melden können. Auch für Neulinge im Schießsport, bietet der Shooty-Cup erst Wettkampferfahrung zu sammeln. Geschossen wurde ein 20-Schuss Wettkampfprogramm, welches zusammen mit dem Mannschaftskollegen des Vereins, in die Wertung geht.
An der Tabellenspitze reihten sich natürlich die beiden Top-Teams aus Lanzenhain auf. Mit einem Mannschafsmix, zusammen mit den befreundeten Schützen aus Meiches, wurde ein jeweiliges Mädchen- und Jungen Team aufgestellt. Mit 376 Ringen räumten Antonia Sofie Ziegler (191) und Lisa-Marie Wolf (185) den ersten Platz ab. Gleichzeitig waren die 191 Ringe von Ziegler und 185 Ringe von Wolf, die Besten des Tages. Mit einigen Ringen Abstand folgten Hans-Laurin von Schönfels (179) und Jakob Jöckel (174) und 353 erarbeiteten Ringen. Mit auf das Siegertreppchen setzte sich die erste Mannschaft aus Crainfeld (346). Die beiden Mädchen Elisabeth Oechler (176) und Hannah Dietz (170) konnten mit ausgeglichenen Ergebnissen glänzen. Mit 343 Ringen reihten sich ebenfalls zwei Mädchen aus Fraurombach an. Hannah Lucas (171) und Leonie Hahndl (172) harmonierten mit ihren erwirtschafteten Treffern sehr ausgeglichen.
Für einige Schüler aus Ober-Breidenbach und Schwarz, war das Schießen am Shooty-Cup, auf einem fremden Schießstand, ganz neu. Lars Döring und Parly Kniza (beide Ober-Breidenbach), sowie Natalie Rupp und Jana Nolzen (beide Schwarz) kannten einen Wettkampf bisher nur vom Lichtschießen. Doch nun waren die vier Nachwuchssportler alt genug, um auch mit dem Luftgewehr im freihändigen Anschlag umgehen zu können. Natürlich sind alle noch etwas wackelig, im für sie ungewohnten Anschlag und auch die Nervosität spielt noch eine große Rolle. Doch für Natalie Rupp sprangen am Wettkampftag immerhin schon 123 Ringe heraus. Mannschaftskollegin Jana Nolzen brachte es auf 106 Treffer. Dass das Schießen im Training ganz anders ist als im Wettkampf, dies merkten auch Lars Döring (113) und Parly Kniza (118) ganz deutlich. Zwar belegten die Neulinge lediglich Plätze im hinteren Feld der Tabelle, doch ein Anfang im Wettkampfschießen ist gemacht. Nun steht fleißiges Training in den Vereinen an, um beim nächsten Mal schon deutlich treffsicherer auftreten zu können.

1. SV Lanzenhain 1376
Antonia Sofie Ziegler 191
Lisa-Marie Wolf 185
  
2. SV Lanzenhain 2353
Hans-Laurin von Schönfels 179
Jakob Jöckel 174
  
3. SV Crainfeld 1346
Elisabeth Oechler176
Hannah Dietz170
  
4. Fraurombach 1343
Hannah Lucas171
Leonie Hahndl172
  
5. SV Ober-Breidenbach 2339
Fatima Lubrich183
Ferdinand Croonenbrock156
  
6. SV Crainfeld 2334
Maximilian Dietz176
Sarah Flach158
  
7. Fraurombach 2289
Timo Krüger 152
Jannik Nuhn137
  
8. SV Ober-Breidenbach 1231
Lars Döring113
Parly Kniza118
  
9. SV Schwarz229
Natalie Rupp123
Jana Nolzen106
Zurück
Lanzenhain I Lisa-Marie Wolf und Antonia Ziegler
Lanzenhain II Jakob Jöckel und Hans-Laurin von Schönfels