Meldeschluß für die Luftdruckrunde am 01.09.2020

Erstellt von Marcus Stock | |   Meisterschaften

Wir wollen es wieder wagen und im wahrsten Sinne des Wortes wieder den Startschuss geben. Am 01.10.2020 startet wieder unsere Luftdruckrunde in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole bei den Schützen, Schülern, Jugendschützen sowie den Auflageschützen.

Leider wird in dieser Runde aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie vieles anders sein...

...aber wir wollen gerne, dass unser schöner Sport ausgeübt werden kann. Es gibt in diesem Jahr einige Änderungen die ich euch nachfolgend gerne mitteilen möchte.

Der oberste Grundsatz ist, dass weder Ihr euch noch eure Mitschützen bzw. Familienangehörige in gesundheitliche Gefahr bringt ! Jeder muss die entsprechende Eigenverantwortung mit einbringen.

In diesem Jahr wird es immer wieder neue Entscheidungen und Herausforderungen geben, denen wir uns spontan anpassen müssen. Deswegen ist das nachfolgende der aktuelle Stand, der zu Rundenbeginn natürlich auch wieder anders aussehen kann.

Leider werden wir in dieser Runde größtenteils auf persönliche Kontakte verzichten müssen und Wettkämpfe überwiegend alleine im Kreise der eigenen Mannschaftskollegen schießen müssen. Für die oberen Ligen sowie die Bezirksliga gilt die vom HSV getroffene Regelung (Punkt 1). Für alle Klassen unterhalb der Bezirksliga haben wir uns auf folgende 4 verschiedene Möglichkeiten im Bezirk abgesprochen.

  1. Die Verbandsvorgabe umsetzen. Einer der Mannschaftschützen fährt zum anderen Verein und schießt dort mit 3 Schützen des Gegners gemeinsam. Analog fährt vom anderen Verein ein Schütze zum Gegner und schießt dort.  
  2. Die 4 Schützen schießen zu Hause und eine andere Person des Vereins fährt zum Gegner
  3. Die Gegner treten zum Wettkampf direkt gegeneinander an (natürlich nur nach gemeinsamer Zustimmung)
  4. Der Wettkampf wird auf Vertrauensbasis geschossen. Die Schützen schießen alle zu Hause und lassen sich nach dem Wettkampf das Ergebnis zukommen.

Die Möglichkeiten wurden nach unserer Priorität gelistet, die Entscheidung treffen aber beide Vereine individuell nach Absprache. Sollte keine Einigung über die Form möglich sein, so ist der Wettkampf nach der Verbandsvorgabe (Punkt 1) durchzuführen.

Eine weitere Besonderheit ist, das der Wettkampf nicht am gleichen Tag zur gleichen Uhrzeit gegeneinander ausgetragen werden muss. Die beiden Vereine stimmen sich ab. Bei Verlegung eines Vereins ist aber zwingend der BSL per Mail über das neue Datum zu informieren. Das ist wichtig, das bei einem evtl. Unfall Versicherungsschutz besteht. Hintergrund ist, dass alle Vereine nun 10 Heimwettkämpfe haben. Wenn ein Verein z.B. 4 Mannschaften hat und alle sollen Freitags schießen, birgt das natürlich das Risiko, dass zu viele Schützen gleichzeitig am Stand sind. Eine Mannschaft tritt aber immer vollständig an ! Eine Aufteilung der Mannschaftschützen auf verschiedene Tage ist nicht möglich.

Besonderheit bei der Schüler- und Jugendrunde:

Bei der Schüler und Jugendrunde werden ausschließlich Heimwettkämpfe geschossen. Die Verbandsvorgabe wird dabei bewusst nicht empfohlen. Wir sehen es als gesundheitliche Gefahr, dass der Trainer 1-3 Schüler/Jugendliche in seinem Auto mitnimmt und dadurch einer höheren Ansteckungsgefahr ausgesetzt ist. Sollten Vereine eine andere Regelung (1-4) finden, dann ist das deren eigene Entscheidung !

Besonderheit bei der Alters-Auflagen-Runde:

Die Altersrunde wird analog der normalen Wettkampfrunde abgehalten. Hierbei sollte aufgrund der Risikogruppe überwiegend auf Vertrauensbasis geschossen werden.

Für die LAT Altersrunde ist folgende Regelung vorgesehen: Alle Wettkämpfe werden als Heimwettkampf geschossen d.h. die Vereine schießen die Wettkämpfe am vorgegebenen Termin auf ihrem Schießstand (Vertrauensbasis) und melden die Ergebnisse bis Samstag 12 Uhr an Wolfgang Janich. Das ganze erfolgt auf Vertrauensbasis.

Für die „Alsfelder-Auflage-Runde“ wird noch eine Besprechung zur Rundenabwicklung stattfinden. Eine Einladung erfolgt noch separat durch Klaus Weitzel. 


Zur Wettkampfabwicklung ist folgendes Regelwerk auf der Internetseite des Hessischen Landessportbundes hinterlegt:

Vorgaben für den Trainings- und Wettkampfbetrieb

Ab dem 1. August sind Trainingsbetrieb und Wettkampfbetrieb sowohl im Individual-, als auch im Kontaktsport möglich, ohne das eine zahlenmäßige Beschränkung besteht. Zwischen den Sportlerinnen und Sportlern muss daher der Mindestabstand nicht eingehalten werden.

Zudem muss gewährleistet sein, dass

  • nur die persönliche Sportbekleidung und -ausrüstung einschließlich Badeschuhen, Handtüchern und ähnlichem verwendet wird. Mannschaften dürfen Trainingsspiele und Pflichtspiele in den Vereinstrikots bestreiten. Diese sind nach jedem Gebrauch unmittelbar zu waschen.
  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
  • Umkleideräume, Wechselspinde, Schließfächer und sanitäre Anlagen nur unter Beachtung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts genutzt werden und sichergestellt ist, dass das allgemeine Abstandsgebot dort eingehalten werden kann,
  • der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden

Unabhängig davon sollte sich jeder Verein mit der Stadt. bzw. Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen und evtl. Beschränkungen dort erfragen. Insbesondere der Ausschank von Getränken kann regional unterschiedlich geregelt sein. Bitte fragt nach, nicht das der Verein am Ende noch eine Strafe zahlen muss.

Beigefügt erhaltet ihr eine Ergänzung zur aktuellen Rundenwettkampfordnung. Ich hoffe, dass wir dieses Regelwerk nur einmalig brauchen !

Die Anmeldung zur neuen Runde ist ab sofort bis zum 01.09.2020 im RWK Online-Melder möglich.

Für die Abwicklung der Bezirksmeisterschaft erhaltet ihr von mir noch eine separate Info. Anmeldeschluß wird wieder der 01.12.2020 sein. Hier müssen wir die Entwicklung abwarten, den aktuell ist eine Meisterschaft mit 50 Schützen an einem Tag und einem Stand nur schwer vorstellbar.

Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichem Schützengruß

Marcus Stock
Bezirkssportleiter

Zurück