Letzte Wettkämpfe vor Abbruch wegen Corona-Pandemie

Erstellt von Gerhard Massier | |   Allgemein

Nicht alle Ligen und Klassen komplett – Fortsetzung der Winterrunde ungewiss

(gma) Mit Ansteigen der Infektionszahlen der Corona-Pandemie entschieden sich die Verantwortlichen des Schützenbezirks Vogelsberg Ende Oktober, die Winterrunde mit den Luftdruckwaffen auszusetzen. Es wurde den Vereinen überlassen, den letzten, in dieser Woche anstehenden Wettkampf, noch zu schießen oder ihn abzusagen. Da die Wettkämpfe eh ohne gegnerische Schützen ausgeführt wurden, entschieden sich die meisten Vereine für eine Durchführung. Dennoch besteht großes Verständnis für die Vereine, die aus gesundheitlichen Gründen auf die Durchführung des Wettkampfes verzichtet haben. Daher sind in einigen Ligen und Klassen die Ergebnisse und damit auch die Tabellen nicht komplett. Ursprünglich war geplant, im Falle von zurückgehenden Infektionszahlen, die Runde im Januar fortzusetzen. Aufgrund der momentanen Entwicklung, des Lock-Downs und den Diskussionen in Politik und Gesellschaft, steht dies aber wirklich in den Sternen. Es muss mit allem, bis hin zum endgültigen Abbruch gerechnet werden.

Bezirksliga Luftgewehr 3. Wettkampf
In der Bezirksliga wurden zwei Wettkämpfe durchgeführt und diese sahen den SV Grebenau 1 und den SV Wallenrod 2 als Sieger. Grebenau setzte sich knapp mit 3:2 (1509:1501) gegen den SV Wernges 1 durch. Der Sieg wurde durch die höhere Gesamtringzahl und den Mannschaftspunkt perfekt. Nach den Duellen hatte es noch Unentschieden gestanden. Der SV Ober-Breidenbach 1 und der SV Wallenrod 2 „bekämpften“ sich auf hohem Niveau. Am Ende setzte sich der SV Wallenrod mit 4:1 (1517:1512) durch und bleibt damit erster Verfolger des SV Grebenau, der nach Sieg Nummer drei noch ungeschlagen ist. Die Begegnung zwischen dem SV Crainfeld 1 und dem KKSV Hartershausen 1 wurde nicht durchgeführt. Die besten Einzelschützen waren Meike Herrmann (390) vom SV Grebenau und Bastian Wehr (388) vom SV Ober-Breidenbach.

1. Grundliga Luftgewehr
In dieser Liga wurden alle Wettkämpfe durchgeführt und der SV Wernges 2 bleibt nach dem 4:1 (1501:1467) über den KKSV Meiches 1 als einzige Mannschaft ungeschlagen und hat damit logischerweise die Tabellenführung inne. Mit je 4:2 Punkten folgen der SV Lanzenhain 3 und der TSV Fraurombach 1. Im direkten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften setzte sich Lanzenhain mit 4:1 (1501:1485) durch. In der dritten Paarung unterlag ein starker SV Kirtorf 1 (1508) einem hervorragend aufschießenden SV Wallenrod 3 (1521) mit 1:4. Beide Mannschaften haben damit je 2:4 Punkte. Als beste Einzelschützen überzeugten Routinier Robert Pimpl vom SV Wallenrod mit 386
sowie Kevin Hellwig vom SV Kirtorf mit 384 Ringen.

2. Grundliga Luftgewehr
Auch in dieser Liga ist die Tabelle nach den drei durchgeführten Wettkämpfen komplett. Hier gibt es die sehr seltene Konstellation, dass gleich vier Mannschaften mit je 4:2 Punkten die Plätze eins bis vier belegen. Momentan auf Platz 1 der SV Herbstein 1. Herbstein musste aber gegen den SV Feldkrücken nach dem 2:3 (1466:1479) die erste Saisonniederlage einstecken. Auf Platz zwei der SV Udenhausen 1. Und auch diesem Team wurde vom Gegner die erste Saisonniederlage beigebracht. Gegen den SV Crainfeld 2 unterlag man mit 1:4 (1468:1472). Crainfeld gelang damit der erste Saisonsieg. Der SSV Lauterbach (1464) konnte seinen 3:2 Erfolg gegen den SV Wallersdorf 1 bereits nach den Einzeln klarmachen. Dem SV Wallersdorf gelang bei der Niederlage der zweite Punkt durch das höhere Gesamtergebnis (1472). Mit 382 Ringen war Lars Ruhl vom SV Herbstein der beste Einzelschütze vor den beiden Lauterbachern Jochen Heimpel und Alexander Krätschmer, beide 381 Ringe.

Grundklasse A1 Luftgewehr
Diese Klasse wird vom SV Gunzenau 1 dominiert. Auch der dritte Wettkampf konnte klar gewonnen werden. Gegen den bis dato punktgleichen SV Ober-Breidenbach 2 gab es ein 1509:1474. Die beiden anderen Gewinner der Wettkampfwoche waren der SV Unter-Schwarz 1 mit einem 1467:1430 gegen die SPS Hopfgarten 1 und der SPV Vadenrod 1 (1438) gegen den KKSV Hartershausen 2. Hier verzichtete Hartershausen auf den Wettkampf. Mit je 382 Ringen waren Anne und Marco Karl, beide vom SV Gunzenau die besten Einzelschützen.

Grundklasse B1 Luftgewehr
Auch hier steht eine Mannschaft aus Gunzenau momentan an der Tabellenspitze. Der SV Gunzenau 2 siegte gegen den SV Heimertshausen 1 mit 1457:1444 und bleibt damit weiter ungeschlagen. Der ebenfalls bis dato noch ungeschlagene SV Rebgeshain 1 führte seinen Wettkampf gegen den SV Heidelbach 1 nicht durch. Die dritte Paarung sah dem SV Herbstein 2 (1484) als klaren Sieger über den SV Sandlofs 1 (1413). Sven Nophut vom SV Herbstein und Marcel Spiegelberger vom SV Gunzenau schossen beide 377 Ringe und führen damit die Bestenliste der Einzelschützen an.

Grundklasse A2 Luftgewehr
Mit dem SV Ruppertenrod 1 ist nach dem dritten Wettkampf nur noch eine Mannschaft ungeschlagen. Gegen den SV Erbenhausen 1 gab es einen ungefährdeten 1443:1364 Erfolg. Paarung Nummer zwei sah etwas überraschend die SGI Rainrod 1 (1441) als Sieger gegen den SV Wernges 3 (1426). Rainrod belegt damit Platz zwei in der Tabelle. Die Begegnung des KKSV Hartershausen 3 gegen den SV Gehau 1 wurde nicht durchgeführt. Der Tabellenführer stellt mit Roland Bender (368) den besten Einzelschützen. Nur ein Ring dahinter Mario Schmidt (367) von der SGI Rainrod.

Grundklasse B2 Luftgewehr
In dieser Klasse gibt es einen vollständigen Wettkampftag und damit auch eine aussagefähige Tabelle. Diese sieht den SV Ober-Breidenbach 3 noch ohne Niederlage an der Spitze. Ober-Breidenbach ließ beim 1426:1372 gegen den KKSV Maar 1 nichts anbrennen. Momentan erster Verfolger ist der SV Crainfeld 3. Crainfeld (1464) schoss gegen den TSV Fraurombach 2 (1418)Tagesbestleistung und hat nun 4:2 Punkte. Genauso wie der SV Wernges 4, der gegen den TSV Altenschlirf 1 mit 1321:1378 erfolgreich war. Die beiden besten Einzelschützen kommen vom SV Crainfeld. Es sind dies Thorsten Dietz (370) und Thomas Kastl (368).

Grundklasse A3 Luftgewehr
In dieser Klasse wurden keine Wettkämpfe durchgeführt.

Grundklasse B3 Luftgewehr
Diese Klasse zeigt bei zwei durchgeführten Wettkämpfen ein schiefes Bild. Mit nun drei Siegen steht der KKSV Meiches 2 momentan an der Spitze der Tabelle. Beim 1460:1443 schossen beide Mannschaften ausgezeichnete Ergebnisse. Die zweite Begegnung sag die SGi Rainrod 2 (1401) als Sieger gegen den SV Lanzenhain 4 (1395). Lanzenhain verliert damit zunächst einmal den Anschluss an die Tabellenspitze, die neben dem Tabellenführer auch noch den SV Rebgeshain 2 umfasst. Die Begegnung der Rebgeshainer gegen den KKSV Hartershausen 4 fiel der Corona-Situation zum Opfer. Der KKSV Meiches stellt die beiden stärksten Einzelschützen mit Lena Herget (375) und Anna Möller (371).

Grundklasse A4
In dieser Klasse fanden von den vier angesetzten Begegnungen drei statt. Mit je zwei Siegen momentan an der Spitze der SV Kirtorf 2 und der SV Wallersdorf 2. Kirtorf war in seinem Wettkampf gegen den SV Gehau mit 1409:1363 siegreich und der SV Wallersdorf bezwang die SGi Rainrod 3 mit 1397:1322. Die dritte Paarung sah den SV Wernges 5 (1383) als Sieger über den SV Schwarz (1299). Die besten Einzelergebnisse kommen von Christian Dehnel (SV Kirtorf) mit 376 Ringen und Maximilian Pfude (SV Wallersdorf) der auf 363 Ringe kam.

Grundklasse B4 Luftgewehr
In dieser Klasse wurden beide Wettkämpfe durchgeführt. Nach Sieg Nummer drei steht der SV Elbenrod an der Tabellenspitze. Mit 1367:1305 konnte der SV Rimbach klar bezwungen werden. Mit einem Wettkampf weniger aber ebenfalls noch ungeschlagen belegt der SV Udenhausen 3 Platz zwei. Udenhausen schoss mit 1403 Ringen Tagesbestleistung und war damit gegen den SV Unter-Schwarz 2 (1374) siegreich. Udenhausen stellt auch die besten Einzelschützen. Diese schossen mit 360 Ringen auch noch ein identisches Ergebnis. Es sind dies Lea Stumpf und frank Wollradt.

Zurück