Unentschieden im Spitzenkampf der Gruppe B

Erstellt von Gerhard Massier | |   Auflage

SV Grebenau 1 und SV Kirtorf 1 halten Meisterschaftskampf offen

Die Weihnachtspause bei den Auflageschützen ist zu Ende und nun beginnt der Endspurt in den drei Gruppen. In der Gruppe A sind noch zwei, in der Gruppe B sind es derer noch drei Wettkämpfe und in der Gruppe C beenden die vier Mannschaften bereits nach dem nächsten Wettkampftag ihre Runde. In der Gruppe B kam es zu einem der seltenen Unentschieden im Schießsport. Der Tabellenführer SV Kirtorf 2 und der nur zwei Minuspunkte schlechtere Verfolger KSG Elp./Hainbach trennten sich unentschieden und somit bleibt der Kampf um die Meisterschaft weiterhin offen. Mit einer Überraschung endete der Wettkampf in der Gruppe C zwischen dem Spitzenreiter SV  Schwarz 3 und dem SV Brauerschwend 2. Die Gäste schossen Saisonbestleistung und entführten unerwartet beide Punkte aus dem Gründchen.

In der Gruppe A haben mit dem SV Grebenau und dem SV Kirtorf 1 weiterhin zwei Mannschaften die Chance auf die Meisterschaft. Nach dem Unentschieden beider Mannschaften kurz vor Weihnachten konnte der SV Grebenau seinen ersten Wettkampf im neuen Jahr gegen den SV Schwarz 1 klar mit 885:872 zu seinen Gunsten entscheiden. Der nach Minuspunkten punktgleiche SV Kirtorf 1 war wettkampffrei. In der zweiten Begegnung hielt sich der SV Brauerschwend 1 (878) beim SV Eifa (860) schadlos und feiert den zweiten Saisonsieg. Günter Janich vom SV Brauerschwend war mit 298 Ringen der beste Einzelschütze vor Thomas Allendorf vom SV Grebenau mit 296 Ringen.

Die Spitzenteams der Gruppe B trennen sich wie schon die Spitzenteams der Gruppe A im vorletzten Wettkampf unentschieden. Beim 868:868 zwischen dem SV Kirtorf 2 und der KSG Elp./Hainbach musste Tabellenführer Kirtorf den ersten Verlustpunkt einstecken. Dennoch hat das Team der KSG noch zwei Pluspunkte voraus und gute Chancen auf eine weitere Meisterschaft.Der SV Alsfeld (833) bleibt dagegen auch in Wettkampf Nummer sechs ohne Erfolg. Auf eigenem Schießstand hatte man gegen den SV Schwarz 2 (872) keine Chance.  Mit 295 Ringen war Gernhold Böttner vom SV Kirtorf bester Einzelschütze vor Torsten Michel vom SV Schwarz mit 294 Ringen.  

In der Gruppe C wollte es der SV Brauerschwend im Wettkampf beim bis dato ungeschlagenen SV Schwarz 3 unbedingt wissen. Die drei Brauerschwender Schützinnen und Schützen belegen in der Tageswertung die Plätze eins bis drei. Vorneweg die überragende Karin Wagner, die auf die Saisonbestleistung von 297 Ringen kam. Dahinter ihr Ehemann Kurt mit 292 Ringen und Hedwig Weißmüller mit 290 Ringen. Gegen die 879 Ringe des SV Brauerschwend, die gleichzeitig Saisonbestleistung bedeuten, hatte der SV Schwarz (857) an diesem Tag keine Chance. Deutlich knapper ging es da in der Begegnung zwischen der SG Ohmes und dem SV Eifa 2 zu. Beim 828:830 waren es zwei Ringe die den Gästen aus Eifa den zweiten Saisonsieg bescherten.

Alle Ergebnisse und Tabellen zum Nachlesen 

im RWK Onlinemelder

 

Zurück
Karin Wagner, SV Brauerschwend - beste Schützin Ihrer Mannschaft in der Lufgewehr Auflage Gruppe C