Paula Happel und Jannes Engel die Besten

Erstellt von Daniela Boppert | |   Jugend

Lichtschießen: 51 Nachwuchsschützen nehmen am ersten Wettkampf im Lichtschießen des Schützenbezirks Vogelsberg teil

Zum Auftakt der neuen Wettkampfsaison des Schützenbezirks Vogelsberg fand der erste von insgesamt acht geplanten Wettkämpfen im Lichtschießen in Kirtorf statt. Mit einem neuen Konzept starten der Jugendvorstand und die teilnehmenden Vereine in die neue Saison. Auf der Jugendleitersitzung im September wurde der Vorschlag befürwortet, dass man insgesamt mehr Lichtwettkämpfe anbietet und damit den Kindern etwas mehr Flexibilität in der Teilnahme bietet. Deshalb ein Pilotprojekt  für die Saison 2019/2020. Angeboten werden insgesamt acht, statt nur vier, Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Vereinen. Die jungen Teilnehmer müssen davon fünf Wettkämpfe wahrnehmen, um in die Gesamtwertung zu gelangen. An welchem Datum und an welchem Ort die Wettkämpfe wahrgenommen werden, ist folglich egal. Der Jugendvorstand wurde von der Idee überzeugt und hilft mit, die Wettkämpfe zu organisieren. Der austragende Verein ist indessen selbst für die Planung und Durchführung verantwortlich. Lediglich die Ergebnislisten verwaltet der Jugendvorstand.
Beim ersten Wettkampf in Kirtorf war zwar die Teilnehmerzahl noch etwas gering und einige Vereine haben mit ihren Nachwuchsschützen gefehlt, doch insgesamt war es ein voller Erfolg. Durch die reibungslose Durchführung am Wettkampftag, führte Ernst Bauer aus Kirtorf selbst. Er hatte die Schiessstätte mit Lichtgewehren ausgestattet und war zusammen mit den Helfern des Vereins gut vorbereitet. Neben dem eigentlichen Schießen konnten die Kinder Werfen, den „heißen Draht“ durchlaufen und Seilspringen üben. Zahlreiche Süßigkeiten standen für die Teilnehmer parat.
Die meisten Teilnehmer stellte der heimische Verein aus Kirtorf selbst. Doch auch aus dem hohen Vogelsberg kamen neun Lichtkinder aus Lanzenhain angereist. Außerdem nahmen Kinder aus neun Vereinen des Bezirks den Wettkampf wahr. Ein Zeichen dafür, dass auch in der neuen Saison, das Lichtschießen weiterhin eine hohe Bedeutung darstellt.
Wie bereits gewohnt wissen die Veranstalter des Jugendvorstandes, dass erfahrungsgemäß die Teilnehmerzahl in der laufenden Saison meist von Mal zu Mal steigt. Ernst Bauer (Kirtorf) ist sich sicher, dass die Kinder immens viel Spaß an der Wettkampfrunde haben. Neben dem eigentlichen wöchentlichen Training im eigenen Verein ist es für die Jüngsten eine tolle Abwechslung, an anderen Schießstätten zu schießen und vor allem viele neue Kinder mit dem gleichen Hobby kennenzulernen. Die neuen Lichtkinder aus Eifa, die erst seit ein paar Monaten im eigenen Verein das Lichtschießen üben, sind zum Beispiel ganz aufgeregt und mit großer Euphorie bei der Sache, wenn es um das Wettkampfschießen geht. Dies erzählt Jürgen Mehrmann, Betreuer der Lichtkinder in Eifa, ganz stolz.

Am Wettkampftag konnten wie immer alle Kinder unter 12 Jahren teilnehmen, die in einem Schützenverein das Lichtschießen ausüben. Die Teilnehmer absolvierten ein 20-Schussprogramm in aufgelegter Anschlagsart, in sieben unterschiedlichen Klassen.
Beste Schützen waren Paula Happel und Jannes Engel (beide Kirtorf). Happel war mit ihren gigantischen 196 Treffern Tagesbestschützin und damit fast nicht zu schlagen. Kevin Oppitz (Kirtorf) reihte sich mit ebenfalls starken 188 Ringen auf Platz zwei des Jahrganges 2008 auf. Unter insgesamt 13 jungen Teilnehmern setzte sich Victoria von Schönfels (186) aus Lanzenhain mit auf das Siegertreppchen. Die beiden ältesten Teilnehmer schossen den Titel im Jahrgang 2007 aus. Joel Kraus (Arnshain) schaffte es mit 168 Treffern vor Mia Müller (Lanzenhain) und 158 Ringen.
Jonas Stanzel (Kirtorf) konnte sich im Jahrgang 2009 unter elf Nachwuchssportlern durchsetzen. Seine 178 Ringe bedeuteten Platz ein. Felix Dietz (Crainfeld) schaffte es mit 175 Ringen auf Platz zwei, dicht gefolgt von Francesco Strangmeyer (Kirtorf) und 173 Ringen.
Sehr starke Ergebnisse wurden in der Klasse des Jahrganges 2010 geschossen. Die neunjährigen Lichtschützen auf dem Podium ließen einander kaum etwas nach. Jannes Engel (Kirtorf) behauptete sich mit 190 von 200 möglichen Ringen auf Platz eins sehr stark. Doch auch die Gastschützin aus dem Bezirk Fulda legte 188 Ringe an den Tag und räumte die Silbermedaille ab. Nico Nuhn aus Gehau gelang mit 181 Ringen noch der Sprung auf das Siegertreppchen.
In der Klasse des Jahrganges 2011 tummelten sich fünf Lichtschützen. Mit zwei ringgleichen Serien erzielten Till Kleinert (Breitenbach a. H.) und Esther Klos (Kirtorf) jeweils 176 Ringe. Das auch die kleineren Lichtkinder im Jahrgang 2012 schon einiges an Treffsicherheit aufweisen, bewiesen Henrike Schmalbach (Crainfeld, 159), Julian Liewald (Kirtorf, 157) und Nick Mehrmann (Eifa, 148), die am Ende fast gleichauf kommen.
Ganz neu im Lichtschießen mit dabei, waren Paul Möller (Arnshain) und Nils Waurig (Lanzenhain) im Jahrgang 2013. Mit gerade einmal sechs Jahren schaffte es Möller mit 86 Treffern vor Waurig und seine 76 Ringe.

Lediglich sechs Kinder gingen ebenfalls mit der Lichtpistole an den Start. Dabei stellte sich heraus, dass man nicht unbedingt der Älteste sein muss, um Tagesbestschütze zu werden, sondern auch mit neun Jahren schon ein absolut ruhiges Händchen haben kann. Nico Nuhn aus Gehau (Jahrgang 2010), war die Ruhe selbst und zauberte sich am Wettkampftag 187 Ringe auf seine Karten. Der jüngste Teilnehmer, Till Kleinert (Breitenbach a. H.), wurde mit 175 Ringen konkurrenzlos Erster. Im Jahrgang 2008 waren es immerhin drei Schützen, die um den Meistertitel kämpften. Hannes Kleinert (Breitenbach a. H) setzte sich mit 182 Ringen bedingungslos durch und lies seine Konkurrent hinter sich. Dem waren Kevin Oppitz (Kirtorf, 143) und Johannes Dickhaut (Arnshain, 117) noch nicht gewachsen. Joel Kraus (Arnshain) legte als Ältester Schütze mit seiner Pistole 166 Treffer an den Tag.

Einzelne Ergebnisse  
Jahrgang 2007  
1. Joel KrausArnshain168
2. Mia MüllerLanzenhain158
Jahrgang 2008  
1. Paula Happel Kirtorf196
2. Kevin OppitzKirtorf188
3. Victoria von SchönfelsLanzenhain186
4. Johannes DickhautArnshain185
5. Fabienne GrebLanzenhain182
6. Finja Zarges GrafKirtorf182
7. Celine StumpfKirtorf181
8. Johnatan FriesenEifa177
9. Hannes KleinertBreitenbach a. H.172
10. Hanna SchäferKirtorf169
11. Flyod SchmittArnshain168
12. Taliha EcksteinEifa141
13. Lukas PrangEifa138
Jahrgang 2009  
1. Jonas Stanzel Kirtorf178
2. Felix DietzCrainfeld175
3. Francesco StrangmeyerKirtorf173
4. Jana GraulichCrainfeld170
5. Liane MüllerCrainfeld168
6. Tim Luca OechlerCrainfeld166
7. Isabell Schmitt Kirtorf157
8. Sophie KleinLanzenhain148
9. Leon AmerschlägerLanzenhain141
10. Marie WickerSchwarz131
11. Lena Nolzen Schwarz107
Jahrgang 2010  
1. Jannes EngelKirtorf190
2. Sophie Elise WinkFulda188
3. Nico Nuhn Gehau181
4. Theresa SchmalbachCrainfeld153
5. Luis BergerLanzenhain150
6. Moritz Schwab Lanzenhain141
Jahrgang 2011  
1. Till KleinertBreitenbach a. H. 176
2. Esther KlosKirtorf176
3. Jana Kraus Arnshain147
4. Marlen Kimpel Lanzenhain133
5. Hannes Wicke Schwarz98
Jahrgang 2012  
1. Henrike SchmalbachCrainfeld159
2. Julian LiewaldKirtorf157
3. Nick MehrmannEifa148
4. John KirchnerEifa124
5. Ole ZinnEifa93
6. Emil BeckerEifa27
Jahrgang 2013  
1. Paul MöllerArnshain86
2. Nils Waurig Lanzenhain76
Luftpistole  
Jahrgang 2007  
1. Joel KrausArnshain166
Jahrgang 2008  
1. Hannes KleinertBreitenbach a. H. 182
2. Kevin OppitzKirtorf143
3. Johannes DickhautArnshain117
Jahrgang 2010  
1. Nico NuhnGehau187
Jahrgang 2011  
1. Till KleinertBreitenbach a. H. 175
Zurück
Henrike Schmalbach, SV Crainfeld
Jannes Engel, SV Kirtorf
Jonas Stanzel, SV Kirtorf
Lichtschützen Eifs
Nico Nuhn, SV Gehau
Paula Happel, SV Kirtorf